Fahrplanauskunft

27.02.2013

23. Qualitätskontrolle der Bahnstationen abgeschlossen

Qualität der Bahnhöfe im Winter gesunken

Die Qualität der Bahnstationen in Schleswig-Holstein lag im Winter 2012 deutlich unter dem Niveau des Vorjahres. Das ist das Ergebnis der jetzt abgeschlossenen 23. Qualitätskontrolle, die die Agentur Bahnstadt im Auftrag der LVS durchgeführt hat. Für die 172 Bahnstationen im Land vergaben die Prüfer die Durchschnittsnote 2,49. Im Winter 2011 erhielten die Stationen noch die Note 2,35, im Sommer 2012 gab es eine 2,39.

Zur schlechteren Bewertung trägt vor allem der Wartekomfort bei, der bei allen Infrastrukturbetreibern gegenüber dem Sommer schlechter bewertet wurde. Defizite wurden vor allem beim Winterdienst festgestellt: Auf einigen Bahnhöfen war selbst Stunden nach einsetzendem Schneefall und trotz einer mehrere Zentimeter hohen Schneedecke kein Räumdienst vor Ort. An anderen Stationen wurde die Schneeräumung nur unzureichend durchgeführt.

Seit dem Sommer ist die Zahl der defekten oder fehlenden Uhren an den Bahnsteigen und Bahnhofsgebäuden weiter gestiegen. Mit 29 Stationen, an denen mindestens eine Uhr defekt war oder fehlte, wurde die bisher höchste Zahl seit Beginn der systematischen Registrierungen im Winter 2004 ermittelt. Im Sommer 2012 waren 20 Stationen betroffen. An mehreren Stationen wurde eine relativ hohe Zahl defekter Bahnsteig- und Zugangsbeleuchtungen festgestellt. Unerfreulich ist auch die gegenüber dem Sommer erhöhte Zunahme an beschädigten Scheiben.

Die Sauberkeit der Bahnhöfe ist weiterhin auf einem guten Niveau. Auch die Funktionsfähigkeit der Dynamischen Schriftanzeiger (DSA) stellt sich besser dar: Seit dem Sommer ist die Zahl der mit DSA ausgerüsteten Stationen um fünf Stationen gestiegen, gleichzeitig wurde jetzt nur ein Defekt bemängelt. Im Sommer wurden in diesem Bereich noch an sechs Stationen Defekte notiert.

Wie schon bei den letzten sechs Qualitätskontrollen wurde auch dieses Mal keine Station mit der Gesamtnote „mangelhaft“ bewertet. Die Note „sehr gut“ in allen Bereichen erhielten jetzt sieben Stationen. Davon liegen sechs im Bereich der AKN, die siebte ist der Bahnhof Niebüll NEG.

Die LVS ist mit den Betreibern aller Stationen im Gespräch, um Qualität und Komfort der Stationen für die Fahrgäste zu verbessern und um die Einhaltung der nah.sh-Standards sicherzustellen.

Der ausführliche Bericht zur 23. Qualitätskontrolle der Bahnstationen in S-H steht unter www.nah.sh/lvs zur Verfügung.