Fahrplanauskunft
nahsh header 03

11.11.2016

Aktualisierung: Fahrzeugprobleme auf der Marschbahn - Es fahren wieder Züge - Pressemeldung der NOB

Bahnverkehr zwischen Hamburg und Sylt wird schrittweise ausgeweitet – Weitere Ersatzzüge im Laufe des Nachmittags

Die NOB teilt mit:

Auf der Bahnstrecke von Hamburg-Altona nach Westerland (Sylt) wird der regionale Zugverkehr im Laufe des Nachmittags weiter ausgeweitet. Dem Betreiber Nord-Ostsee-Bahn (NOB) ist es gelungen, kurzfristig Ersatzzüge zu organisieren, die nach und nach in den Fahrplan integriert werden.

Seit 14:30 Uhr wird die NOB 6 zwischen Itzehoe und Westerland (Sylt) wieder gemäß gültigem baubedingtem Sonderfahrplan bedient. Es fallen lediglich die Züge 81728 zwischen Niebüll und Westerland sowie 81826 zwischen Hamburg-Altona und Husum aus. Zwischen Itzehoe und Hamburg-Altona fallen heute bis zum Betriebsschluss alle Züge der Nord-Ostsee-Bahn aus.

Am Samstag und Sonntag verkehren alle im aktuell gültigen Sonderfahrplan aufgeführten Züge der NOB 6 zwischen Hamburg und Sylt. Auf der Linie NOB 62 wird es einen Schienenersatzverkehr mit Bussen geben.

„Es ist uns gelungen, kurzfristig Ersatzzüge bei anderen Unternehmen zu beschaffen“, sagt Martina Sandow, Geschäftsführerin der Nord-Ostsee-Bahn GmbH. „Zunächst vier zusätzliche Züge werden im Laufe des Nachmittags in den Fahrplan integriert. Wir sind froh, dass wir zwischen Itzehoe und Westerland (Sylt) wieder fast alle Leistungen mit Zügen bedienen können.“ 

Sandow weist darauf hin, dass die Züge weiterhin mit verminderten Kapazitäten unterwegs sind: „Wir bitten alle unsere Fahrgäste für die Unannehmlichkeiten um Verständnis. Es tut uns auch außerordentlich leid, dass wir nicht die sonst übliche Zahl an Sitzplätzen in den Ersatzzügen anbieten können. Wir arbeiten jedoch weiterhin mit aller Kraft daran, weitere Ersatzfahrzeuge zu beschaffen und so schnell wie möglich wieder so viele Züge wie möglich auf die Schiene zu bringen.“

Seit heute Morgen kommt es zu starken Einschränkungen bei den Regionalzügen auf der Marschbahn Hamburg-Altona – Westerland (Sylt) wegen technischer Probleme bei den bislang dort eingesetzten Reisezugwagen.

Das Notkonzept sieht folgendermaßen aus:

Abschnitt Itzehoe - Westerland und zurück: Seit 14:30 Uhr weitgehende Bedienung der Strecke nach aktuell gültigen Baufahrplan mit lokbespannten Zügen und Dieseltriebwagen

Abschnitt Itzehoe-Hamburg: Hier können Fahrgäste die mit zusätzlichen Kapazitäten verstärkten Züge der Nordbahn nutzen.

Linie NOB 62: Zwischen Heide und Itzehoe besteht ein Busersatzverkehr bis einschließlich Sonntag

Fahrgäste informieren sich bitte vor Fahrtantritt über den aktuellsten Stand des Ersatzkonzepts unter www.nob.de oder beim Kundenservice der NOB unter der Rufnummer 01807/662 662 (Die ersten 30 Sekunden sind kostenfrei. Festnetz danach 14 Ct./Min., Handy: Max. 42 Ct./Min.).