Fahrplanauskunft
nahsh header 03

30.08.2016

Bauarbeiten an der Bahnstrecke Kiel-Schönberger Strand starten

Spatenstich für den neuen Bahnhof in Kiel-Ellerbek: Als Zeichen für den Start der Bauarbeiten an der Bahnstrecke Kiel-Schönberg wurden heute (30. August 2016) in Ellerbek die Spaten gestochen.

AKN-Vorstand Wolfgang Seyb eröffnete mit einigen Worten die Veranstaltung. Neben Verkehrsminister Reinhard Meyer, begrüßten auch Landrätin Stephanie Ladwig und Oberbürgermeister Ulf Kämpfer das Projekt.

Nach Minister Meyer ist die Reaktivierung der Strecke Kiel-Schönberg eines der wichtigsten Nahverkehrsprojekte der Landesregierung. Bisher liegen die Planfeststellungsbeschlüsse für den Bau der Bahnstationen Kiel-Ellerbek und Oppendorf vor. Wann die ersten Züge bis nach Oppendorf fahren, ist noch offen, Ziel ist es allerdings das Teilstück vom Kieler Hauptbahnhof bis Oppendorf um den Jahreswechsel in Betrieb zu nehmen. Die Planunterlagen für den Plöner Abschnitt sollen im nächsten Jahr zur Planfeststellung eingereicht werden.

Die rund 300.000 Euro für den Bau der Bahnstation Kiel-Ellerbek werden vom Land getragen, ebenso die veranschlagten 320.000 Euro für den Bau des Bahnhofs Oppendorf. Der Bau der Gesamtstrecke soll gemäß Vorplanung rund 30 Millionen Euro kosten.

Das Land erwartet auf der 26 Kilometer langen Bahnstreck Kiel-Schönberger Strand täglich im Schnitt 2.200 Fahrgäste auf dem Abschnitt Kiel-Oppendorf und über 1.100 bis nach Schönberg, am Tag. Die Betriebskosten sollen jährlich bei 1,7 Millionen Euro liegen.

Durch die Reaktivierung der Strecke Kiel-Schönberger Strand wird es in Zukunft möglich sein, mit deutlich geringer Fahrzeit zum Schönberger Strand zu gelangen, als mit dem Bus. Somit ist das Projekt gut für die Region und natürlich auch für den Tourismus.