Fahrplanauskunft
nahsh header 03

09.02.2018

Bauarbeiten von DB Netz schränken Nahverkehr vor allem zwischen Elmshorn und Hamburg ein

Geänderte Fahrpläne und Zugausfälle über mehrere Wochen – Einschränkungen auf den Nahverkehrslinien RE 6, RE 7, RB 61, RE 70, RB 71 und RB 82

Zwischen dem 23. März und dem 1. Mai gibt es mehrere Bahn-Baustellen zwischen Neumünster und Hamburg: DB Netz erneuert in mehreren Etappen Gleise und Unterbau. In Prisdorf stehen außerdem Arbeiten an einer Brücke an.

Während der Bauarbeiten muss DB Netz jeweils ein Streckengleis im Abschnitt Elmshorn – Pinneberg sperren. Die Folge sind Zugausfälle im Nah- und Fernverkehr, veränderte Fahrpläne, längere Reisezeiten und zusätzliche Umstiege. Fahrgäste müssen während der Bauzeit mit sehr vollen Zügen und längeren Wartezeiten rechnen.

Die Änderungen nach Linien:

RE 6 Westerland – Hamburg-Altona 
Die Züge beginnen und enden während der Bauzeit in der Regel in Elmshorn statt in Hamburg. Nur morgens und abends gibt es einzelne durchgehende Verbindungen zwischen Hamburg und Westerland.

Zwischen Hamburg und Elmshorn sollen Fahrgäste die Züge der Linie RE 70 Kiel Hbf – Hamburg Hbf nutzen.

RE 7/ RE 70 Flensburg/ Kiel – Hamburg
Die Züge der RE-Linie 7, die zwischen Flensburg/ Kiel und Hamburg unterwegs sind, fallen zwischen Neumünster und Hamburg aus. Die RE-Linie 70 fährt wie gewohnt. Die üblichen Halte in Pinneberg nachmittags aus Richtung Kiel werden während der Bauarbeiten durch die RE 70 bedient.

Die Züge werden sehr stark ausgelastet sein. Zwischen Pinneberg und Elmshorn setzt DB Regio zusätzlich Expressbusse ein. In Pinneberg haben die Busse Anschluss von und zur S-Bahn.

RB 61/ RB 71 Wrist/ Itzehoe – Hamburg
Die Nordbahn muss ihr Fahrtenangebot während der Bauphase deutlich reduzieren. Es verkehren stündlich Züge der RB-Linie 71 in beiden Richtungen zwischen Wrist bzw. Itzehoe und Hamburg-Altona mit Halt an allen regulären Stationen. Außerdem fahren Züge der RB-Linie 61 stündlich zwischen Elmshorn und Hamburg Hbf. Mit Ausnahme täglich einer morgendlichen Fahrt Richtung Hamburg Hbf und abendlichen Fahrt Richtung Itzehoe sind keine durchgehenden Verbindungen zwischen Itzehoe und Hamburg Hbf möglich.

In den Bauabschnitten vom 30.03. bis 17.04., 21.04. bis 22.04. sowie vom 28.04. bis 01.05. wird es zu weiteren Ausfällen und Verspätungen auf beiden Linien kommen. Die Nordbahn veröffentlicht die Informationen in separaten Sonderfahrplänen. Aufgrund des reduzierten Fahrplans kann es während der gesamten sechswöchigen Bauphase zu Kapazitätsengpässen kommen.

Ergänzend zu den Zugverbindungen wird auf dem Abschnitt Elmshorn – Pinneberg für den gesamten Zeitraum vom 23.03. bis zum 01.05. ein umfassendes Ersatzbuskonzept eingerichtet. In Pinneberg haben die Busse Anschluss an die S-Bahn in Richtung Hamburg.

RB 82 Neumünster – Bad Oldesloe
Im Zeitraum 22.03. bis 02.05.2018 fallen täglich bis zu vier Fahrten pro Richtung aus. Jede betroffene Fahrt wird durch eine bis zwei Busfahrten ersetzt. Die Busse des Ersatzverkehrs fahren teilweise vor dem regulären Zug ab. So bietet die nordbahn Anschlüsse in Neumünster und Bad Oldesloe an weiterführende Züge. Die Busse halten an allen Stationen mit Ausnahme von „Fresenburg“. Reisende mit Start und Ziel Fresenburg werden daher gebeten, auf Taxen der Firma Wenzel auszuweichen. Für den Gesamtzeitraum gibt es einen Sonderfahrplan mit allen Zug- und Busverbindungen.

Fernverkehr
Die Fernverkehrszüge (ICE, EC und IC) auf den Strecken Westerland – Hamburg, Kiel - Hamburg und Flensburg – Hamburg fallen teilweise nördlich von Hamburg aus.

Mehr Informationen
Die geänderten Fahrpläne sind bereits für den entsprechenden Zeitraum in die Informationssysteme eingepflegt. Sie finden sie über die Fahrplanauskunft von NAH.SH, DB und nordbahn. Hier gibt’s zudem die DB-Baustellenübersicht zu der Maßnahme als PDF-Datei zum Download.

Ihr direkter Kontakt zu den Verkehrsunternehmen für weitere Fragen:

Kontakt DB Regio
Telefon 0180 6 99 66 33*
www.bahn.de/regio-sh

Kontakt nordbahn
Telefon 040 303 977-333
www.nordbahn.de

Kundendialog Fernverkehr
Telefon 0180 6 99 66 33*
E-Mail: kundendialog@bahn.de

*(20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Tarif bei Mobilfunk max. 60 ct/Anruf)