Fahrplanauskunft
nahsh header 03

09.05.2018

Land unterstützt Special Olympics Kiel 2018

Kombiticket ermöglicht kostenlose Nutzung des Nahverkehrs

Vom 14. bis 18. Mai wird Kiel wieder zum Austragungsort mit olympischem Flair: 4.600 Athletinnen und Athleten mit geistiger oder mehrfacher Behinderung treffen sich in der Landeshauptstadt, um die Nationalen Spiele in 19 Sportarten auszutragen. Damit die Athletinnen und Athleten möglichst sorglos ihre Wettkämpfe antreten können, unterstützt das Verkehrsministerium des Landes Schleswig-Holstein sie: Mit einem Beitrag von insgesamt rund 60.000 Euro ermöglicht es ein spezielles Kombiticket.

Die Athleten, ihre Betreuer, Trainer und die Helfer können damit kostenfrei an- und abreisen. Mit dem Kombiticket fahren sie außerdem auch während der Spiele beliebig häufig kostenlos mit Bahn und Bus im Großraum Kiel sowie auf den Fördeschiffen in Kiel. Das Kombiticket gilt für die Tarifzone 4000 sowie die Überlappungs- und Sonderbereiche – also auch die Umlandgemeinden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erreichen damit einen Großteil der Sportstätten ohne zusätzliche Kosten. Sie zeigen einfach ihren Akkreditierungsausweis vor, den sie vom Veranstalter erhalten – dieser gilt als Fahrkarte.

Verkehrsminister Dr. Bernd Buchholz: „Die Special Olympics Kiel 2018 sind für die Athletinnen und Athleten eine wichtige Chance auf Teilhabe und sie ermöglichen einen intensiven Austausch zwischen Menschen mit und ohne Behinderung. Wir freuen uns, dass wir die Wege rund um die Nationalen Spiele mit unserem Anteil zum Sonderticket vereinfachen können.“

Neben den sportlichen Wettbewerben gibt es inklusive Mitmachangebote und viele Informationen für die Besucher. Ziel der Veranstaltung ist, auf den Lebensalltag von Menschen mit geistiger Behinderung hinzuweisen und mehr Inklusion zu erreichen.  

„Wir als Veranstalter freuen uns sehr über diese direkte Art der Unterstützung, die den Teilnehmerinnen und Teilnehmern an den Special Olympics Kiel 2018 unmittelbar zu Gute kommt und danken dem Verkehrsministerium dafür“, sagt Christiane Krajewski, Präsidentin von Special Olympics Deutschland. „Das Kombiticket ist für die Athletinnen und Athleten ein weiterer Beleg, wie sehr sie in Kiel willkommen sind!“