Fahrplanauskunft

15.12.2014

Neuer Bahnhalt in Kronshagen gefeiert

Sonntagnacht hielt der erste Zug - Sonderfahrt zur offiziellen Eröffnung am Montag

Nach über 30 Jahren hat Kronshagen wieder eine Bahnanbindung: Mit dem Fahrplanwechsel in Schleswig-Holstein am Sonntag wurde die neue Station in Betrieb genommen.

Am Montagmorgen gab es eine Sonderfahrt von Kronshagen nach Kiel. Nachdem der Kronshagener Gemeindevorsteher Bernd Carstensen, NAH.SH-Geschäftsführer Bernhard Wewers und Robert Guggenberger, Teilnetzmanager bei DB Regio, das offizielle Startsignal gegeben hatten, machten  sich viele Kronshagener mit ihnen im Zug auf den Weg nach Kiel. Die Gemeinde feierte die Inbetriebnahme mit einem kleinen Bahnhofsfest.

Der neue Haltepunkt befindet sich im Ortskern südlich der Kieler Straße, am Bahnübergang Kronshagen. Ab sofort hält dort von Montag bis Samstag die Regionalbahnlinie Eckernförde – Kiel (RB 73) einmal je Stunde und Richtung. Die Fahrt zum Kieler Hauptbahnhof dauert nur zehn Minuten. Fahrgäste mit regionalen und überregionalen Fahrtzielen können ohne lange Wartezeiten in die Züge in Richtung Hamburg und Lübeck umsteigen. In die Gegenrichtung, nach Eckernförde, gelangen die Kronshagener in knapp 20 Minuten.