Fahrplanauskunft
nahsh header 03

03.06.2016

Reparaturarbeiten an der Bahnstrecke Kiel – Schönberger Strand

Planfeststellungsverfahren soll 2017 beginnen

An der Bahnstrecke Kiel – Schönberger Strand rollen seit Anfang Juni wieder einige Baufahrzeuge: Die Bahnübergänge an der Strecke sind teilweise in einem so schlechten Zustand, dass die Verkehrssicherheit gefährdet ist. Das gilt sowohl für den Schienenweg als auch für die Beläge der Straßen, der Geh- und Radwege. Die Verkehrsbetriebe Kreis Plön (VKP) beginnen deshalb damit, Bahnübergänge instand zu setzen.

Die Arbeiten finden statt an den Bahnübergängen Christinentaler Weg bei Muxall/ Probsteierhagen, Lindenstraße und Bahnhofstraße in Probsteierhagen, Am Bahndamm in Fiefbergen und Höhndorfer Tor in Schönberg. Auf der Reparaturliste stehen der Austausch der abgängigen Gleisjoche (Schienen und Schwellen), eine Aufarbeitung und Stopfung des Schotters und das Erneuern der Straßenbeläge. Zwischen dem 6. und 10. Juni sind einzelne Straßensperrungen möglich. Die VKP wird dazu nähere Informationen vor Beginn der Bauarbeiten veröffentlichen.

Die Instandsetzungsmaßnahmen werden vom Land finanziert. Zur Kieler Woche sollen dann wieder Sonderzüge zwischen Kiel und Schönberg fahren können. Verkehrsstaatssekretär Dr. Frank Nägele: „Die Bauarbeiten auf der Strecke Kiel – Schönberger Strand leisten einen wichtigen Beitrag zur Instandsetzung der gesamten Strecke. Wir arbeiten mit Energie daran, Hein Schönberg noch in diesem Jahrzehnt wieder in Betrieb nehmen zu können.“

Zu Beginn dieses Jahres hatte Verkehrsminister Reinhard Meyer bereits ein klares Signal für die Reaktivierung der Bahnstrecke Kiel – Schönberger Strand gegeben. Das Planfeststellungsverfahren für das Gesamtprojekt soll voraussichtlich in der ersten Jahreshälfte 2017 erfolgen.