Fahrplanauskunft

09.07.2014

Stellwerksstörung: Weiter Verspätungen und Zugausfälle zwischen Kiel und Flensburg

Am Freitag sollen Regionalbahnen wieder planmäßig fahren

Eine Stellwerksstörung bereitet der Regionalbahn Schleswig-Holstein Probleme. Auch am Donnerstag ist der Zugverkehr zwischen Kiel und Flensburg weiter eingeschränkt.

Die Regionalbahnen zwischen Kiel und Eckernförde fahren den ganzen Tag über nur im 60-Minuten-Takt, anstatt im 30-Minuten-Takt und halten zusätzlich in Kiel-Hassee. Die Regionalbahnen zwischen Kiel und Flensburg fahren mittlerweile auch wieder auf dem Abschnitt Süderbrarup und Flensburg - am Donnerstagmorgen hatte es zeitweise Schienenersatzverkehr gegeben. Die Busse des Busnotverkehrs werden aber weiter als Reservefahrzeuge vorgehalten. Zusätzlich besteht die Möglichkeit zur Fahrt von Flensburg nach Rendsburg mit Anschluss nach Kiel. Dies gilt auch für die Gegenrichtung. Die Fahrzeit beträgt eine Stunde und 44 Minuten.

Hintergrund der Störung: Die Bahn nimmt in dieser Woche das neue Eisenbahnstellwerk Lindaunis in Betrieb. Es löst fünf alte, in die Jahre gekommene Stellwerke ab und steuert in Zukunft u.a. den Streckenabschnitt zwischen Flensburg und Eckernförde. Aktuelle Informationen zu Zugausfällen und Verspätungen erhalten Sie auf der Seite der Deutschen Bahn.

Laut Information der Regionalbahn Schleswig-Holstein fahren alle Züge ab Freitag wieder planmäßig.

Downloads