Fahrplanauskunft

29.11.2014

Verkehrsverbund „NAH.SH“ ist gestartet

Staatssekretär Nägele überraschte Pendler zum Verbundstart – Nahverkehrskongress beleuchtete Mobilitätsformen der Zukunft

Aus LVS wird NAH.SH: Der Nahverkehrsverbund für Schleswig-Holstein ist am 28. November offiziell gestartet. Vertreter des Landes, der Kreise und der kreisfreien Städte hatten die Verbundgründung bereits am 8. Oktober unterschrieben, jetzt ist auch die Umfirmierung der LVS Schleswig-Holstein zur NAH.SH GmbH formal abgeschlossen. Die bisherigen Aufgaben der LVS gehen vollständig auf die NAH.SH GmbH über.

Zum offiziellen Start des Verbundes verteilten der Verkehrsstaatssekretär und NAH.SH-Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Frank Nägele gemeinsam mit dem nordfriesischen Landrat und stellvertretenden NAH.SH-Aufsichtsratsvorsitzenden Dieter Harrsen und einigen Helfern im Kieler Hauptbahnhof kleine Überraschungen an die Pendler. Auch in Flensburg, Neumünster, Lübeck und Husum beschenkten Helfer die Pendler.

Konkrete Verbesserungen im Nahverkehr bringt bereits der Fahrplanwechsel im Dezember: Flensburg ist z.B. künftig im Stundentakt mit Hamburg verbunden, ab Kiel gibt es zwei Verbindungen pro Stunde nach Hamburg, eine davon mit Umstieg in Neumünster. In Betrieb gehen außerdem die neue Bahnstation Kronshagen bei Kiel und Lübeck Dänischburg-IKEA. Anfang Januar 2015 startet der Halbstundentakt Kiel – Rendsburg mit den neuen Bahnstationen Schülldorf, Bredenbek, Achterwehr, Melsdorf und Kiel-Russee. In den kommenden Wochen soll außerdem die erste Stufe der landesweiten Echtzeitinformation für Fahrgäste freigeschaltet werden. Auf dieser Homepage wird dann bei den ersten Verkehrsunternehmen erkennbar sein, welche Bahnen und Busse gerade verspätet sind. Ebenfalls in den kommenden Wochen sollen die neu gestaltete NAH.SH-Internetseite und Fahrplan-Apps online gehen. Mehr dazu und zum Fahrplanwechsel in Kürze hier.