Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Eisenbahnunternehmen sind auf den Winter vorbereitet

Eintrag von Nadine Niewiera, 11.12.2013

Kategorien: , , , , ,

Die Eisenbahnunternehmen in Schleswig-Holstein haben ihre Wintervorbereitungen abgeschlossen und zeigen sich gut vorbereitet. Dabei können sie insbesondere von den Erfahrungen des letzten Jahres profitieren; die hier angewandten Konzepte haben sich bewährt und konnten in diesem Jahr – wo nötig – entsprechend weiterentwickelt werden.

Schwerpunkte setzen die Unternehmen in den Bereichen Personal, Fahrzeuge und Infrastruktur bzw. Organisation. So wurden umfassende Einsatzpläne vorbereitet, Übungen für das Personal durchgeführt sowie Abtaugeräte und andere Hilfsmittel überprüft und ergänzt. Um die Schieneninfrastruktur winterfester zu machen, hat die DB Netz AG weitere Weichenheizungen eingebaut sowie Verschlussfachabdeckungen an Weichen nachgerüstet. In Kiel stehen zwei Schneeräumfahrzeuge bereit.

Ziel der Maßnahmen ist es, Störungen so weit wie möglich vorzubeugen. Wenn es trotz der Vorbereitungen zu Störungen kommt, sollen die Einschränkungen für die Fahrgäste so gering wie möglich gehalten werden.

Die Planungen der Unternehmen finden Sie hier:

Regionalbahn Schleswig-Holstein

DB Netz

DB Station & Service

Nord-Ostsee-Bahn

AKN

 

Kommentieren

Kommentare

  • Am wenigsten überzeugend ist das Konzept der RBSH mit deren "Abtaukapazität" : Die "Hallen" in Kiel kennt man und über die Situation in Flens möchte ich mich nicht äußern sofern es da nicht mal wieder brennt.
    Warum wird auf das RBSH - spezielle Problem mit den Trittstufen der LINT'e nicht eingegangen ? Jeden Winter dasselbe, nicht das Gleiche.
    Die AKN/erixx ( Nds.) kriegen das hin, andere EVU's nicht.

    Hier würde ich als LVS dranbleiben.

    Der 1.Zug ab Westerland ( Sylt ) um 04:23 ab Husum (welcher ist gemeint ? ) wird dann wohl bedarfsweise lokbespannt fahren ?
    Oder erwartet uns LINT - Elend in HH-Altona ? Alles schon erlebt...
    Na gut, in NF ist ist Eis und Schnee nicht so das Thema.
    Fazit :
    Aus diesen LVS-Meldungen, einem kruden Mix aus 08/15-Pressesprecher-Info und von eisenbahninteressierten GF's der "Privatbahnen" liest man die Qualität der Bahnen heraus.
    Kleiner Nachschlag : Auch die neg hat sich für den Winter vorbereitet. In Dagebüll ( nach der Hyper-Berichterstattung über "Xaver" kennt jeder Norddeutschlands sturmerprobteste Bahnstation Dagebüll - Mole ) hat man sich auch vorbereitet. Nur anders. Deichtor zu. Wie bei "Xaver". ;-)

    Geschrieben von Torsten aus dem Norden, 15/12/2013 2:02am (vor 4 Jahren)

  • Und warum sind beim ersten Schnee des Winters vor einer Woche, am Freitag 6.12.2013, unter anderem die Bahnsteige in Schleswig und Rendsburg auch abends noch nicht geräumt worden? Weil ein bisschen Wind war, gab es keinen Winterdienst?

    Geschrieben von bahni, 13/12/2013 1:16pm (vor 4 Jahren)