Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Fahrgastinformation in Kiel-Elmschenhagen

Eintrag von J.Schulz, 14.11.2010

Kategorien:

In Kiel-Elmschenhagen wurde die Fahrgastinformation verbessert

In Kiel-Elmschenhagen wurde die Fahrgastinformation verbessert

Bisher fehlte im neuen Bahnhof Kiel-Elmschenhagen noch die Möglichkeit, die Reisenden im Störungsfall zu unterrichten. In den vergangenen Tagen wurde nun ein so genannter dynamischer Schriftanzeiger (DSA)  installiert, der weitgehend automatisiert über Verspätungen und Ausfälle informiert.

DSA (Dynamischer Schriftanzeiger) in Kiel-Elmschenhagen

DSA (Dynamischer Schriftanzeiger) in Kiel-Elmschenhagen

Gekoppelt ist der DSA mit einem Sprachausgabemodul, das aber noch nicht aktiviert wurde. Auf meiner Fahrt am Donnerstag nach Lübeck konnte ich mich dann gleich von der Funktionsfähigkeit des DSA überzeugen. Da der RE Lübeck-Kiel Verspätung hatte, verzögerte sich aus unsere Abfahrt und dies wurde dann - allerdings relativ spät - angezeigt. Und das sieht dann so aus:

<iframe title="YouTube video player" width="480" height="390" src="http://www.youtube.com/embed/svGDVn6do7A" frameborder="0" allowfullscreen></iframe>

Kommentieren

Kommentare

  • Heute in Malente zeigte der Anzeiger die 5 Minuten Verspätung an, es gab auch eine Lautsprecherdurchsage. Die Probleme scheinen weitgehend behoben zu sein, so mein Eindruck.

    Geschrieben von Bahnkunde, 02/01/2011 9:09pm (vor 7 Jahren)

  • Hallo User "Bahnkunde",
    die Geräte eines Herstellers hatten wohl ein Feuchtigkeitsproblem. Sie sollen ausgetauscht werden, bzw. wurden schon ausgetaucht. Ansonsten ist unsere Beobachtung, dass Verspätungen relativ zuverlässing angezeigt werden (allerdings oftmals ziemlich spät). Nicht so zuverlässig ist allerdings die Information über größere Betriebsstörungen oder dispositive Entscheidungen (z.B. RE hält statt RB oder z.B. in Kiel-Hassee CITTI-PARK RB Kiel-Flensburg hält für eine ausgefallene NOB Kiel-Eckernförde). Hier ist der Lernprozeß aller Beteiligten noch nicht abgeschlossen.

    Geschrieben von J.Schulz, 15/11/2010 4:17pm (vor 8 Jahren)

  • Kann es sein, dass die DSA noch ziemlich störanfällig sind? Ich sehe häufiger mal Anzeiger, wo Feuchtigkeit eingedrungen zu sein scheint. In letzter Zeit waren beispielsweise Geräte in Prisdorf, Wrist und Felde nicht in Funktion. Bei Felde weiß ich aber nicht, ob der überhaupt schon mal ging.

    Geschrieben von Bahnkunde, 15/11/2010 3:29pm (vor 8 Jahren)

  • Moin, moin,

    danke für die schnelle Information. Erfreulich ist, dass auch Ascheberg eine DSA bekommt, ansonsten ist diese Station vom Zustand her nicht gerade einladend.

    Gruß

    Stefan Barkleit

    Geschrieben von Stefan Barkleit, 15/11/2010 1:35pm (vor 8 Jahren)

  • Moin, moin,


    bei einer Abfahrt pro Richtung in der Stunde braucht man eigentlich keinen Fahrplan mehr, da was man seine Abfahrtszeiten schon so.

    Die Ausrüstung von Stationen mit DSA zur Fahrgastinformation im Verspätungsfalle ist begrüßenswert, wenn auch Ansagen gemacht, ist das noch besser.

    In Elmschenhagen sehe ich dagegen noch Bedarf, die Abstimmung zwischen Bahn und Bus zu verbessern - 15 bis 20 Minuten Wartezeit in der doch recht einsamen Gegend sind gerade jetzt in der dunklen Jahreszeit alles andere als eine gute Werbung für den ÖPNV.

    Gruß

    Stefan Barkleit

    Geschrieben von Stefan Barkleit, 15/11/2010 1:32pm (vor 8 Jahren)

  • Hallo,
    hier die Antworten zu den beiden Fragen, die die DSA betreffen:

    @Nahne Johannsen:
    Die DSA sind eine besonders kostengünstige Lösung um an kleinen und mittleren Stationen die Fahrgastinformation zu verbessern. Die Informationen werden über automatisch erzeugte SMS auf die Anzeiger gebracht. Dieses Vorgehen funktioniert gut, weil nur über Abweichungen informiert wird. Natürlich wäre es schön, wenn der Regelfahrplan mit der nächsten Abfahrt abgebildet werden würde. Dann aber würde es die EDV-und Kommunikationskapazitäten übersteigen, schließlich soll das Endgerät möglichst einfach sein und dass für jeden Zug - auch wenn erpünktlich ist - eine SMS gesendet wird, ist wohl unverhältnismäßig teuer.
    Ich finde es hat auch gute Seiten, dass das Display nur bei Abweichungen eingeschaltet wird. Dann wird man viel schneller darauf aufmerksam.

    @Timm:
    In diesem Jahr werden/wurden Preetz und Bad Malente-Gremsmühlen ausgestattet. 2011 sollen Bad Schwartau und Raisdorf folgen. Diese vier Anzeiger werden aus dem Konjukturprogramm finanziert. Mit Landesmitteln soll Ascheberg einen Anzeiger erhalten. Ich gehe aber davon aus, dass bald schon alle Stationen die neuen Anzeiger haben.

    Geschrieben von J.Schulz, 15/11/2010 1:30pm (vor 8 Jahren)

  • Welche Bahnhöfe werden denn jetzt als nächstes mit DSA Anlagen auf der Strecke Kiel-Lübeck ausgestattet?

    Geschrieben von Timm, 14/11/2010 6:18pm (vor 8 Jahren)

  • Warum werden keine planmäßig fahrenden Züge mit dem DSA angezeigt? Dann kann man auf einem Blick sehen wann der nächste Zug fährt und muss nicht einen Fahrplan an Bahnhof suchen. Nur um Verspätungen anzuzeigen ist die Anlage etwas überflüssig.

    Gruß

    Nahne Johannsen

    Geschrieben von Nahne Johannsen, 14/11/2010 3:22pm (vor 8 Jahren)