Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Gutachten zur Bahnentwicklung Flensburg

Eintrag von Jochen Kiphard, 08.04.2016

Kategorien:

Die weitere Bahnentwicklung in und um Flensburg ist Thema einer Studie, die die Stadt Flensburg zusammen mit der NAH.SH GmbH, der Kommune Apenrade und der Region Süderjütland in Auftrag gegeben hat. Der Bericht liegt seit Anfang des Jahres vor. Die Gutachter des Schweizer Ingenieurbüros SMA und des Hamburger Stadtplanungsbüros GGR haben untersucht, wie sich die Bahnstruktur rund um Flensburg in den kommenden Jahren weiterentwickeln könnte.

Dabei stand insbesondere die Frage im Raum, ob durch einen neuen Fernbahnhof in der Grenzregion der Jütland-Korridor Aarhus – Flensburg – Hamburg signifikant beschleunigt werden könnte. Die Gutachter untersuchten Standorte am jetzigen Bahnhof, in Padborg, am CITTI-Park und in Flensburg-Weiche.

Die Ergebnisse der Studie zeigen, dass mit einem neuen Fernbahnhof in Flensburg-Weiche die internationalen Fernzüge beschleunigt werden könnten und gleichzeitig die Erreichbarkeit dieses Bahnhofs für das Umland deutlich verbessert würde. Darüber hinaus wurde von den Gutachtern untersucht, welche Effekte für den Personenverkehr von der Reaktivierung der Strecke Niebüll-Flensburg und einem neuen Nahverkehrsbahnhof in der Innenstadt ausgehen würden. Die Gutachter erwarten deutlich mehr Fahrgäste.

Downloads

Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf diese Seite.