Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Kiel Hbf: Arbeiten für Kapazitätserweiterung haben begonnen

Eintrag von Jochen Schulz, 09.01.2014

Kategorien: , ,

Kiel Hbf: Im Bereich des Gleises 6 wird Platz für eine Gleisverschiebung geschaffen

Bis Ende des Jahres soll der Kieler Hauptbahnhof zwei neue Bahnsteiggleise und einen verbesserten Spurplan erhalten. Damit sind die geplanten Angebotsverbesserungen und -ausweitungen im Knoten Kiel (Halbstundentakte nach Hamburg und Rendsburg, Reaktivierung der Bahnstrecke nach Schönberger Strand und Beschleunigung der Verbindung Kiel-Lübeck mit zusätzlichen Pendelzug nach Preetz) umsetzbar. Erste sichtbare Arbeiten erfolgen nun im Bereich des Gleises 6, wo Platz für eine Gleisverschiebung und eine neue Stützmauer geschaffen wird. Die Bauarbeiten werden leider immer wieder zu Einschränkungen des Bahnangebotes führen müssen, da zeitweise nicht alle Gleise zur Verfügung stehen werden. Außerdem wird es an Einzelterminen zu einer Vollsperrung des Kieler Hauptbahnhofes kommen müssen, wenn die Anpassung des Stellwerkes auf den neuen Betriebszustand erfolgt. Da neben den Kapazitätserweiterungen auch neue Signale oder Ergänzungen der Signale für einen verbesserten Betriebsablauf sorgen werden, wird es nach Abschluss der Bauarbeiten aber für alle Fahrgäste Vorteile geben. In der unten stehenden Grafik sind die wichtigsten Veränderungen am Kieler Hauptbahnhof dargestellt.

Übersicht der anstehenden Baumaßnahmen in Kiel Hbf und zukünftige Gleisbelegung

Die Maßnahmengrafik im Extra-Fenster öffnen.

 

 

Kommentieren

Kommentare

  • Das mit den Finanzmitteln ist so eine Sache. Man könnte sehr wahrscheinlich dafür sorgen, dass sie zur Verfügung stehen. Für mich ist es unverständlich, dass Gelder für Angebotsausweitungen ausgegeben werden, die am Streckenende Kiel Hbf eingleisige Engpässe benutzen müssen. Der erste Schritt wäre doch, diese Engpässe zu beseitigen.

    Das neue erweiterte Angebot nützt doch den Fahrgästen wenig, wenn die Fahrpläne nicht verlässlich gefahren werden können. In der Praxis funktioniert das schon heute mit weniger Zügen zu oft nicht.

    Geschrieben von bahni, 12/02/2014 12:16pm (vor 4 Jahren)

  • Hallo,
    natürlich wäre es noch besser, wenn die Strecken Kiel Hbf - Kiel Abzw Ss und Kiel Hbf - Kiel-Hassee CITTI-PARK zweigleisig ausgebaut wären, doch hierfür stehen keine Finanzmittel zur Verfügung. Mit den jetzt geplanten Maßnahmen, die übrigens auch eine Blockverdichtung beinhalten, wird jedoch die Leistungsfähigkeit und die Betriebsqualität der beiden Streckenabschnitte verbessert. Und das wird sich für die Bahnkunden schon positiv auswirken.
    Jochen Schulz

    Geschrieben von Jochen Schulz (LVS), 17/01/2014 11:58am (vor 4 Jahren)

  • Wäre es zudem sinnvoll gewesen, wenn die Anbindung nach Kiel-Hassee unter Verwendung der Strecke von Kiel-Hassee zum Güterbahnhof Meinersdorf? Diese Maßnahme würde diesen Streckenabschnitt bei verspäteten Zügen den Dominoeffekt auf dem Gegenzug verringern sowie einen Halt von allen Zügen Kiel-Hassee ermöglichen.

    Gruß

    Nahne Johannsen

    Geschrieben von Nahne Johannsen, 09/01/2014 8:41pm (vor 4 Jahren)

  • Für einen verbesserten Betriebsablauf in Kiel wäre es extrem sinnvoll, die beiden Streckenabschnitte Hbf - Hassee und Hbf - Elmschenhagen zweigleisig zu gestalten. Mit den zusätzlichen Zügen auf beiden Strecken werden die auf die Gegenrichtung übertragenen Verspätungen unpünktlicher Züge noch weiter zunehmen, wenn ankommende und abfahrende Züge aufeinander warten müssen.

    Und wie immer wartet nur der Gegenzug (zwangsweise) und nicht der Anschlusszug.
    Da sind die schnelleren Ein- und Ausfahrten in den Hbf nicht die Lösung des Problems für die Fahrgäste.

    Geschrieben von bahni, 09/01/2014 2:49pm (vor 4 Jahren)