Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Nähere Informationen zum neuen Empfangsgebäude in Heide

Eintrag von J.Schulz , 26.05.2011

Kategorien:

Die Dithmarscher Landeszeitung berichtet heute in ihrer Online-Ausgabe (unter diesem Link) über das neue Empfangsgebäude in Heide. Außerdem sind in der Printausgabe Pläne des neuen Gebäudes dargestellt. Das ist eine Gelegenheit, auch hier im Streckenblog einmal auf das zukünftige Gebäude einzugehen. Dass es kein monumentales mehrstöckiges Gebäude werden würde, war sicher klar. Zwar war einmal in der Diskussion, ob ein Investor für ein mehrgeschossiges Gebäude gefunden werden könnte. Die Suche war jedoch erfolglos, so dass in dem jetzt zu bauenden Gebäude ausschließlich die zentralen bahnbezogenen Nutzungen unterkommen, nämlich Reisezentrum, Laden für Reisebedarf (DB ServiceStore), Warteraum und Räume für das Servicepersonal der DB Station&Service AG. Das Gebäude wird in Massivbauweise errichtet, also keine Aneinanderreihung von Containern werden. Ein rötlicher Klinkerstein als Verblendung und die großen Glasflächen werden den Eindruck des Gebäudes prägen.

Das neue Gebäude wird südlich der gerade entstehenden Bahnsteigunterführung am Gleis 1 liegen. Es wird unter das neue Bahnsteigdach gestellt, das insgesamt über 100 m lang und ca. 12 m breit werden wird. Das neue Bahnsteigdach ist dann somit gleichzeitig auch Vordach sowohl bahnsteigseitig, als auch straßenseitig des neuen Bahnhofsgebäudes. Es wird bis zur ersten Bushalteposition geführt werden. Vom Prinzip her wird sich die Situation am Gebäude dann wie unten dargestellt präsentieren:

 

Vergleichbar: Eingeschossiges Gebäude unter großzügigem Dach. Beispiel aus Eiche

Vergleichbar: Eingeschossiges Gebäude unter großzügigem Dach. Beispiel aus Eichenau (S-Bahn München)

Nach den Vorstellungen der DB AG soll das neue Bahnhofsgebäude in Heide noch in diesem Jahr fertig werden. Bis dahin müssen bei Wetterschutz und Wartekomfort leider Abstriche hingenommen werden.

Ansicht des geplanten neuen Empfangsgebäudes für den Bahnhof Heide

Ansicht des geplanten neuen Empfangsgebäudes für den Bahnhof Heide

Kommentieren

Kommentare

  • Wie die Saufköpfe immer das Geld haben, ihr Bier teuer bei “Stilke Aktuell” zu kaufen, ist mir auch schleierhaft. Wenigstens wird der Rewe dicht am Bahnhof bald dichtgemacht. Von dem Laden bezieht die Säuferbaracke (“Raabes Hotel”) hinter dem AKN-Bahnsteig ihre Bierkisten.
    Was den ZOB betrifft, sieht die Planung ein neues Gleis 4 und einen Kombibahnsteig für Bus und Bahn vor. Man könnte dann zumindest in Richtung Hamburg direkt vom Bus in den Zug steigen. Durch die kürzeren Wege ist der Umstieg aber auch sonst bei Schmuddelwetter natürlich angenehmer.

    Geschrieben von Bahnkunde, 28/07/2011 11:11am (vor 7 Jahren)

  • In Elmshorn muß dringend was passieren.
    Warum es nicht vorangeht in Elmshorn :
    Die während ihrer Arbeitszeit gerne Schuhe kaufende Bürgermeisterin muß das 50′er Jahre Ambiente der Stadt loswerden. In Elmshorn sieht es aus wie in Bremerhaven. Sie selber jammert am meisten, weil ihr das Rathaus zu heiss ist ( finanziell oder was immer sie meint ;-)
    Wohin soll man den ZOB verlagern ? Am besten er bleibt dort so wie er ist , wird modernisiert ( zur Zeit sieht es da so aus wie Busbahnhöfe in den letzten Jahren der DDR ) aber man schafft einen neuen Zugang dorthin. Um dem typisch-Elmshorner ( sorry liebe Elmshorner, aber das ist nunmal so ) Trinkerproblem Herr zu werden schliesst man einen Kiosk und eröffnet keinen neuen ;-
    Respekt an die “EBO”, den “Kuddl Barmstedt”, die dort alles sauber halten.

    Geschrieben von Inselfan, 28/07/2011 11:10am (vor 7 Jahren)

  • Im Prinzip ist es klar, was verändert werden soll: http://www.stadtumbau-west-elmshorn.de/main/San_Gebiete/Bahnhofsumfeld/WB_Bahnhofsumfeld.html Es gab ja bereits einen Wettbewerb mit Planern und einen siegreichen Entwurf: http://www.stadtumbau-west-elmshorn.de/main/San_Gebiete/Bahnhofsumfeld/Allg_Bahnhofsumfeld.html Zumindest den ZOB sollte man schnell umlegen und die bisherigen Parkplätze vor dem Bahnhof dorthin verlagern. Das wäre ein Fortschritt, die Bahn braucht man dazu nicht.

    Geschrieben von Bahnkunde, 28/07/2011 11:08am (vor 7 Jahren)

  • Das in Elmshorn etwas passieren muss, wissen alle Beteiligten schon lange. Auch sind schon viele Entwürfe präsentiert worden, nur…es scheint nicht voran zu gehen.

    Geschrieben von Stefan Barkleit, 28/07/2011 11:08am (vor 7 Jahren)

  • Dazu sollten auch marode, nicht mehr sanierbare Bahnhofsgebäude ersetzt werden. Da fällt mir an erster Stelle Elmshorn ein. Den ZOB dort könnte man mit relativ wenigen Kosten kurzfristig auf den Bahnhofsvorplatz umsiedeln.Die Umbauarbeiten, wie einen zusätzlichen Bahnsteig und einen neuen Bahnhof würde das nicht behindern. Elmshorn liegt nach meinen Informationen bei den Fahrgastzahlen im SPNV in SH an dritter Stelle im Land: Da muß was passieren!

    Geschrieben von Bahnkunde, 28/07/2011 11:07am (vor 7 Jahren)

  • Es ist natürlich immer schade, wenn ein altes Bahnhofsgebäude weichen muss. Erfreulich ist aber, dass in Heide ein neues, richtiges Bahnhofsgebäude errichtet wird.

    Ungeachtet dessen wäre es jedoch sehr begrüßenswert, wenn in den nächsten Jahren das ein oder andere leerstehende und hoffentlich besseren Zeiten entgegensehende Bahnhofsgebäude wieder mit Leben erfüllt werden könnte.

    Geschrieben von Stefan Barkleit, 28/07/2011 11:07am (vor 7 Jahren)