Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Stand Umbau Bahnhof Plön vom 6.5.2010

Eintrag von J.Schulz, 06.05.2010

Kategorien:

Die Ertüchtigung des Bahnhofes Plön für Systemkreuzungen im SPNV ist weit fortgeschritten. Der neue Mittelbahnsteig ist weitgehend fertiggestellt. Es fehlen noch Beleuchtung und Bahnsteigausstattung. Auch die neuen Signale stehen bereits. Der Bahnhof wird ab 13.6.2010 halbstündlich für die Kreuzung von RE und RB auf der Strecke Kiel-Lübeck benötigt.

Weitgehend fertiggestellte Bahnsteiganlagen in Plön (der Überweg zum Mittelbahns

Weitgehend fertiggestellte Bahnsteiganlagen in Plön (der Überweg zum Mittelbahnsteig im Vordergrund)

Derzeit gibt es noch Unstimmigkeiten über die Ausgestaltung der Spundwand am Strandweg. Die Lokalpresse berichtete bereits hier darüber. Das Hauptproblem ist, dass die Spundwand nicht nur in den Boden gerammt wurde, sondern - dies stellte sich erst später heraus - auch noch mit Stahlsteilen verankert werden musste. Die Anker müssen regelmäßig überprüft werden und daher ist die ursprünglich vorgesehene Planung der Verkleidung der Spundwand nicht mehr umsetzbar. Der Vorschlag der DB, der dann im Wesentlichen eine Bepflanzung beinhaltete, gefiel den Mitgliedern des städtischen Bauausschusses aber nicht. Von Seiten der Stadt ist jetzt eine Variante in die Diskussion gebracht worden, die abnehmbare Verkleidungen beinhaltet.

 

Sichtbarer Teil der Spundwand am Plöner Bahnhof

Sichtbarer Teil der Spundwand am Plöner Bahnhof

Kommentieren

Kommentare

  • Sehr geehrter User "Bahnkunde",
    bereits am 30.5. erfolgt die Umstellung des Betriebes in Plön. Die Züge in Richtung Lübeck werden dann das neue Gleis 2 nutzen. Ampeln am Überweg wird es übrigens nicht geben. Hier lag wohl ein Missverständnis vor: Der Überweg wird "unter Signaldeckung" liegen, womit gemeint ist, dass das Ausfahrsignal Richtung Kiel vor diesem Überweg steht und verhindert, dass es Durchfahrten über diesen Überweg gibt (das ist von der Presse aber offenbar falsch verstanden worden und es wurde geschrieben, dass eine Ampel den Überweg sicher würde). In der anderen Richtung kann Gleis 1 dann nicht planmäßig genutzt werden (tut nicht weh, denn es finden mit dem neuen Fahrplankonzept ja immer Zugkreuzungen in Plön statt). Am kommenden Wochenenden werden übrigens die beiden La-Stellen an Plöner Bahnübergängen beseitigt. Vielen Dank jedenfalls für die Beobachtungen aus Plön.

    Geschrieben von J.Schulz, 25/05/2010 11:44am (vor 8 Jahren)

  • Gestern mal wieder vorbeigekommen. Sieht schon reichlich fertiggestellt aus, mit Geländer zum Nachbargleis. Von den geplanten Ampeln am Überweg zum Hausbahnsteig war noch nichts zu sehen. Dafür wird wohl die La 30 am westlichen BÜ in Plön nächstes Wochenende beseitigt, so die Beschilderung für eine Sperrung dort.

    Geschrieben von Bahnkunde, 24/05/2010 9:57pm (vor 8 Jahren)

  • Ich bin der Meinung, da sollte man schon einen ( leicht wieder zu demontierenden) Stahlgitterzaun aufstellen, wenn eine Hecke oder dergleichen nicht möglich ist. Immerhin ist das Gleis im Bild das Durchgangsgleis und die Abkürzung vom Weg zum Bahnsteig und umgekehrt dürfte schon mal vorkommen. Für derartige Zäune gibt es Folien http://www.a1-zaundiscount.com/Sicht-Windschutz-Wind-und-Sichtschutz-pflegeleicht-und-vari.wind-sichtschutz.0.html , welche die Spundwände optisch verschwinden lassen.

    Geschrieben von Bahnkunde, 06/05/2010 5:57pm (vor 8 Jahren)