Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Testfahrt nach Seemühlen

Eintrag von Jochen Schulz, 27.08.2015

Kategorien:

Zum Rendsburger Herbst wird mittlerweile schon traditionell ein Sonderverkehr auf dem normalerweise seit Jahren nicht mehr befahrenen Industriestammgleis der Stadt Rendsburg durchgeführt. Das Gleis war einmal ein Teil der direkten Strecke von Rendsburg nach Husum.

Bis Fockbek oder zumindest bis Rendsburg-Seemühlen könnte es wieder reaktiviert werden. 2012 begannen wir mit einem Testbetrieb während des Rendsburger Herbstes. Dabei wird tagsüber etwa zwischen 11 und 18 Uhr im Stundentakt zwischen dem Rendsburger Bahnhof und dem derzeitigen Ende der Strecke in Rendsburg-Seemühlen gefahren. Auch in diesem Jahr wird dies wieder gemacht und jetzt erstmals durchgehend von Kiel. Nähere Infos hierzu gibt es unter: http://www.nah.sh/aktuell/neuigkeiten/sonderfahrten-rendsburger-herbst-2015/

Vor der temporären Inbetriebnahme der Strecke erfolgte heute eine Abnahmefahrt. Geprüft werden muss, ob Äste ins Profil ragen und die provisorischen Einstiegsplattformen gut anfahrbar sind. Außerdem wurden die Fahrpläne an den Stationen angebracht.

IMG 3330

Testfahrt an der Endhaltestelle in Rendsburg-Seemühlen

IMG 3326 q

NAH.SH-Mitarbeiter Lukas Knipping und Praktikant Maximilian Wagner befestigen den Fahrplanaushang an der provisorischen Haltestelle Rendsburg-Mastbrook

Die Testfahrt verlief erfolgreich, so dass die Sonderfahrten am 29.8. und 30.8. wie geplant stattfinden können.

Kommentieren

Kommentare

Noch keine Kommentare auf diese Seite.