Fahrplanauskunft
nahsh header 03

kannste-Kampagne 2014

Neuer Anstrich für die alte Kampagne im Jahr 2014

Im Jahr 2014 war viel los beim Nahverkehr: nah.sh veränderte fast seinen kompletten Außenauftritt. Das alte Grün verschwand und wurde durch einen frischen Petrolton ersetzt. Die Marke bleibt die gleiche, wird aber jetzt groß geschrieben. Grund für die Anpassungen war das neue Design des Landes Schleswig-Holstein. Gemeinsam mit anderen Akteuren in Schleswig-Holstein soll auch der Nahverkehr als Teil eines einheitlichen Marketings dazu beitragen, die Wettbewerbsposition des Landes zu stärken. Der Nahverkehr nutzt deshalb künftig einen Ton aus der Farbwelt des neuen Landesdesigns und passt auch andere NAH.SH-typische Gestaltungselemente an. Zum Ende des Jahres wurde dann auch offiziell der Nahverkehrsverbund für Schleswig-Holstein gegründet, kurz: die NAH.SH GmbH. Die alte LVS war damit Geschichte.

Der neue Unternehmensauftritt machte sich natürlich auch in der Außenwerbung bemerkbar. kannste war weiter Bestandteil der Kampagne, nun aber eingebettet in Petrol. Inhaltlich hat die NAH.SH GmbH eine Idee aufgegriffen, die schon früher gut funktioniert hat: Auf Plakaten und in Anzeigen ging es um die Vorteile der Nahverkehrsnutzung. Die Motive sollten durch einige bekannte und einige neue Slogans einen höheren Wiedererkennungswert erhalten. Auf einzelnen Motiven außerhalb der großen Kampagne spielte auch der Schleswig-Holstein-Tarif weiter eine Rolle.

Die Kampagne aus dem Jahr 2014 finden Sie hier als PDF-Datei.

Quelle Straßenaufnahmen: Wall Decaux