Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Die aktuelle Situation auf der Regionalbahn-Linie 61 (Itzehoe - Hamburg Hbf) beschäftigt den Fahrgastbeiat

Thematischer Schwerpunkt der Sitzung des Fahrgastbeirates Schleswig-Holstein am 10. Mai 2017 in Kiel sind die Themen die aktuelle Situation auf der Regionalbahn-Linie 61 Itzehoe –Hamburg Hauptbahnhof, der aktuelle Stand der Ausschreibung der neuen Mitglieder des Fahrgastbeirates Schleswig-Holstein, das bundesweite Treffen der Fahrgastbeiräte 2017 und der ÖPNV-Preis 2017 gewesen.

Zur aktuellen Situation auf der Regionalbahn-Linie 61 Itzehoe – Hamburg Hauptbahnhof informierte Herr Barkleit (PRO BAHN), dass die Pendler-Initiative und der Fahrgastverband PRO BAHN die von der NAH.SH und vom HVV auf der Regionalbahn-Linie 61 bestellten Sitzplatzkapazitäten als nicht ausreichend ansehen.
Insbesondere montags bis freitags in der morgendlichen Hauptverkehrszeit und montags bis freitags in der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit sind die bestellten Sitzplatzkapazitäten nicht ausreichend, zudem werden montags bis freitags in der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit teilweise einzeln verkehrende Triebwagen eingesetzt.

Die Pendler-Initiative und der Fahrgastverband PRO BAHN schlagen daher vor, montags bis freitags in der nachmittäglichen Hauptverkehrszeit die Regionalbahn-Linie 61 mit zwei Triebwagen verkehren und weitere Verstärker-Züge Elmshorn – Hamburg Hauptbahnhof zu bestellen.

Frau Baba (NAH.SH) gibt bekannt, dass freitags die Fahrt der Regionalbahn-Linie 61 ab Hamburg Hauptbahnhof um 14.06 Uhr ab dem 08. September mit zwei Triebwagen verkehren wird. Eine Verstärkung der Fahrt der Regionalbahn-Linie 61 ab Hamburg Hauptbahnhof um 15.06 Uhr auf zwei Triebwagen ist nicht möglich, da zu dieser Zeit kein weiterer Triebwagen bereitgestellt werden kann.

Zum aktuellen Stand der Ausschreibung der neuen Mitglieder des Fahrgastbeirates Schleswig-Holstein berichtete Herr Barkleit (PRO BAHN), dass die Resonanz der erstmals ausschließlich über Online-Medien kommunizierten Ausschreibung recht schwach ausgefallen ist. Die Mitglieder des Fahrgastbeirates Schleswig-Holstein beschließen, noch einmal über eine Pressemitteilung auf die Ausschreibung der neuen Mitglieder aufmerksam zu machen.

Zum bundesweiten Treffen der Fahrgastbeiräte im Jahr 2017 berichteten Herr Barkleit (PRO BAHN) und Herr Naumann (PRO BAHN), dass das bundesweite Treffen der Fahrgastbeiräte im Jahr 2017 am 15. und 16. September in Kiel stattfinden wird. Darüber hinaus stellten beide einen ersten Entwurf des Tagungsprogramms vor.

Zum ÖPNV-Preis 2017 diskutierten die Mitglieder des Fahrgastbeirates Schleswig-Holstein ausführlich über ein Motto und einen möglichen Preisträger für den ÖPNV-Preis 2017.

Text: Stefan Barkleit, Vorsitzender Fahrgastbeirat Schleswig-Holstein