Fahrplanauskunft
nahsh header 03

17.07.2018

Künftig kein Catering mehr auf der Marschbahn

Ausschreibung ergab kein wirtschaftliches Ergebnis – Service endet im September

Das Cateringangebot im Bahnnetz West (Hamburg-Altona – Westerland(Sylt)) endet zum 30. September 2018. Nach Ausschreibung der Leistung lag kein wirtschaftliches Angebot vor, weshalb der Service eingestellt wird.

Zum Hintergrund: Die Nord-Ostsee-Bahn, die bis zum Dezember 2016 den Regionalverkehr auf der Marschbahn betrieb, hatte eine Vereinbarung mit dem heutigen Catering-Dienstleister abgeschlossen. Diese Vereinbarung führte DB Regio nach dem Betreiberwechsel Ende Dezember zunächst fort. Der Service wurde bisher in ausgewählten Zügen auf dem Streckenabschnitt zwischen Hamburg und Husum angeboten. Das Catering war eine Option im Verkehrsvertrag und die Finanzierung kam überwiegend vom Land.

NAH.SH und DB Regio haben dann in diesem Jahr – wie das Vergaberecht es vorsieht – die Cateringleistungen für die Bahnlinien RE 6 Westerland(Sylt) – Hamburg-Altona und RE 7/ RE 70 Flensburg/ Kiel – Hamburg ausgeschrieben. Ziel der Ausschreibung war, eine landesweite Strategie für ein tragfähiges Cateringangebot zu entwickeln, die auch auf anderen Strecken umgesetzt werden kann. Es beteiligten sich jedoch nur zwei Bieter an dem Verfahren und keines der Angebote war wirtschaftlich – beide hatten das zur Verfügung stehende Budget weit überschritten.

Somit endet der jetzige Vertrag fristgerecht und das Catering-Angebot im RE 6 zwischen Husum und Hamburg-Altona läuft Ende September aus.