Fahrplanauskunft
nahsh header 03

01.02.2018

Bike+Ride-Anlage in Neumünster eröffnet

106 neue Fahrradparkplätze - Kostenloses Schnupperparken bis Ende Februar - Landesweites Buchungsportal gestartet

Neumünsteraner können ab sofort die neue Bike+Ride-Anlage am Hauptbahnhof nutzen. Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras hat sie am Donnerstag offiziell eröffnet. Die Sammelschließanlage steht zwischen Post und Posttunnel und bietet 106 sichere,  wettergeschützten Stellplätze für Fahrräder.

Die bestehende B+R-Anlage am Posttunnel/ ZOB hat die Stadt ebenfalls saniert. Der Hauptbahnhof Neumünster ist mit rund 11.000 Ein- und Aussteigern an Werktagen einer der größten Bahnknotenpunkte in Schleswig-Holstein. Zahlreiche Bahnpendler nutzen das Fahrrad, um zum Bahnhof zu kommen. Wegen des hohen Bedarfs an Fahrradstellplätzen baute die Stadt 2015 die Kapazität der alten Anlage von 110 auf 204 Plätze aus. Weil weiterhin Plätze fehlten, es teilweise erhebliche Mängel an den Abstellanlagen gab und Pendler sich eine sichere Unterbringung wünschten, legte die Stadt noch einmal nach. Insgesamt gibt es jetzt rund 430 Fahrradparkplätze im unmittelbaren Bahnhofsumfeld.

Mit der neuen Sammelschließanlage können Radfahrer am Hauptbahnhof ihr Fahrrad nun diebstahl- und wettergeschützt abstellen. Über das NAH.SH-Buchungsportal www.nah.sh/bikeandride können Interessierte die neuen Plätze schnell online buchen. Zwei Mietzeiträume stehen zur Auswahl: sechs Monate für 40 Euro und zwölf Monate für 70 Euro.

Kostenloses Schnupperparken

Bis einschließlich 28. Februar 2018 bietet die Stadt Neumünster noch ein kostenfreies Schnupperparken an. Interessierte müssen sich dafür auf der Plattform www.nah.sh/bikeandride registrieren. Die Gebührenpflicht beginnt dann ab 1. März 2018.

Planung und Bau der unterschiedlichen Maßnahmen kosteten rund  380.000 Euro. Das Land Schleswig-Holstein hat den Bau der neuen B+R-Anlage mit Mitteln aus dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz (GVFG) in Höhe von 275.000 Euro gefördert. Aus dem Förderfonds der Metropolregion Hamburg kamen 36.000 Euro. Der Eigenanteil der Stadt Neumünster lag bei rund 70.000 Euro.

B+R-Programm in Schleswig-Holstein

Das Land Schleswig-Holstein möchte den Radverkehr stärken und ausbauen. In verschiedenen Kommunen sollen in diesem Jahr neue B+R-Anlagen entstehen. Die nächste Anlage soll Anfang März in Jübek eröffnet werden. Informationen zum Förderprogramm, zu fertigen Standorten und der Buchung der Plätze finden Sie hier.

Testeten die neue Anlage (Foto von links): Verkehrsplaner Michael Köwer, NAH.SH-Verkehrsplanerin Marei Locher und Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras.