Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Busunternehmen zeigen Zugehörigkeit zum Verbund

Eintrag von Claudia Kolbeck, 22.12.2015

Kategorien:

Die Zugehörigkeit der Busunternehmen in Schleswig-Holstein zum Nahverkehrsverbund NAH.SH kann man jetzt noch leichter erkennen: Viele Busunternehmen haben vor dem Fahrplanwechsel im Dezember das NAH.SH-Logo auf ihren Fahrzeugen angebracht und ihre Fahrplanmedien umgestaltet.

Auf der Vorderseite, an der Seite und im Einstiegsbereich ist das Logo in der Regel sichtbar. So haben zum Beispiel die Partner der Verkehrsgemeinschaft Schleswig-Flensburg ihre Fahrzeuge geschlossen mit dem NAH.SH Logo ausgestattet. In anderen Kreisen und Städten fahren ebenfalls schon Busse mit der Nahverkehrsmarke und setzen so ein deutliches Zeichen für den Verbund. Viele Fahrplanmedien - wie zum Beispiel Fahrplanbücher - sind außerdem im NAH.SH-Design erschienen.

Weitere Busunternehmen im Land wollen folgen. Der Nahverkehrsverbund soll u.a. den Nahverkehr im echten Norden weiter stärken und den Fahrgästen die Orientierung erleichtern.

Fotos: Verkehrsgemeinschaft Schleswig-Flensburg

Kommentieren

Kommentare

  • Es wäre schön, wenn die SVG mal hinzuweisen, das es auch an den Bussen und Haltestellen stehen würde, das der NAH.SH-Verbundtarif neben den Haustarif gilt. Leider gibt es nur Hinweise das das SH-Ticket und das Wochenendticket keine Gültigkeit haben. Noch fährt bei der SVG ein weißer Sprinter in Linienverkehr, der Werbung für NAH.SH machen könnte.

    Würde es nicht Sinn machen, wie bei den Luftfahrtbündnissen Star Alliance, One World oder Sky Team pro einer bestimmten Anzahl eingesetzter Busse einen NAH-SH-Werbebus einzusetzen?

    Gruß

    Nahne Johannsen

    Geschrieben von Nahne Johannsen, 21/01/2016 11:42am (vor 3 Jahren)

  • Erstmals Willkommen im 'Club'.
    Ein absolut toller Erfolg. Ein neues Logo. Ganz großes Kino.
    Jetzt wird alles besser. Wie die nah.sh "Angst-Lok" auf der Marschbahn.
    Von der 'Fahrplanmediengestaltung' merke ich nichts. Wer schaut denn heute noch auf Print-Medien ?
    Was Fahrgäste wollen :
    1a) Pünktlichkeit. o.k. da ist die nah.sh nihht immer verantwortlich.
    1b) Eine vernünftige Kommunikation, eine fachliche Einschätzung der betrieblichen Situation wie Ihr Boss Herr Wewers es erkannt hat. Dazu gehört aber auch die Einbeziehung der IC's und der Busse. In den 80'ern gab's eine Busampel in Neustadt (Holst). Kennt keiner mehr aber auch digital wird das nicht beachtet von der AK.
    2.) Eine pünktliche Bahn. Was da verzweifelt im Wagenmaterial ab Hamburg so fährt Richtung NMS, HL, Flens ist ja lustig aber es ist kein Konzept erkennbar.
    3.) Noch ein Tipp für das sprichwörtliches "Watt" /Westküste :
    Das nah.SH-ID kriegen Sie bei einer ganz kleinen, kundenfreundlichen "Moin" Eisenbahn "oben links" nicht hin. Die bleiben kultig-rot-weiß und machen als EVU einen super Job mit Herz. Vorsicht vor der Westküste ;-)
    Ansonsten viel Erfolg!

    Ich wünsche Ihnen einen Guten Rutsch und werde den eigenwirtschaftlichen tschaftlichen Inselbus mal aufsuchen.


    Geschrieben von Gonger, 31/12/2015 2:12am (vor 3 Jahren)