Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Fahrzeugmangel bei der RB SH: Ab 7.2. fahren wieder alle Züge

Eintrag von J.Schulz, 04.02.2011

Aufgrund des Fahrzeugmangels bei der Regionalbahn Schleswig-Holstein waren seit Jahresende 2010 einige Züge gestrichen wurden. Bis heute waren davon die werktäglichen RB 21709 Puttgarden 6.20 – 7.29 Sierksdorf und RB 21947 Eckernförde 6.00 – 6.28 Kiel Hbf betroffen, die durch Busse ersetzt werden. Ab kommendem Montag, den 7.2.2011 stehen aber wieder so viele Fahrzeuge zur Verfügung, dass endlich auch diese beiden für den Berufs- und Ausbildungsverkehr wichtigen Züge gefahren werden können.

Kommentieren

Kommentare

  • Ich glaube hier liegt gerade ein kleines Mißverständnis vor: Die "alten" 648er von denen Thomas redet sind die neueren der 3. Bauserie. Die "alten", auf die sich der Bahnkunde bezieht sind die Prototypen der Null-Serie. Und genau diese sollen durch die neuen Linte der 4. Bauserie ersetzt werden.
    In dem Zusammenhang von "Kiel-Lübeck geht mal wieder leer aus" zu schnacken ist schierer Unsinn. Die Fahrgäste zwischen Kiel, Husum (St. Peter) und Flensburg sind ganz andere Kaliber gewohnt, wie der Bahnkunde gewiss bestätigen kann und haben es verdient das dort auch mal etwas modernisiert wird.

    Warum man und wer diese Fahrzeuge anno 2000 für Schleswig-Holstein ausgesucht hat läßt sich heutzutage wohl nicht mehr nachvollziehen. Ich kann mich aber daran erinnnern das der Lint auch in offiziellen Publikationen als "Der Schleswig-Holstein-Triebwagen" bezeichnet wurde.

    Nur mal so als sachlicher Einwurf zwischendurch.

    Geschrieben von Kilian, 21/03/2011 11:36am (vor 8 Jahren)

  • Da müßte man wohl die sogenannten "Powerpacks" austauschen. Bei der ersten Serie ruckelt das Getriebe ja übel, samt nervigen Motorgeräuschen in gewissen Drehzahlbereichen. Es ist schwer nachvollziehbar, wie man solche Fahrzeuge überhaupt kaufen konnte.

    Geschrieben von Bahnkunde, 18/03/2011 10:34pm (vor 8 Jahren)

  • Und Kiel - Lübeck geht mal wieder leer aus. Hoffen wir, das das nicht so bleibt. Die alten 648er sind eine Zumutung und sollten vom Hersteller eigentlich freiwillig gegen die neuen getauscht oder zumindest geupdated werden. Aber das ist wohl Wunschdenken.

    Geschrieben von Thomas W, 16/03/2011 1:20pm (vor 8 Jahren)

  • Das ist ein neuer VT 648.4, der ab Dezember diesen Jahres die VT 648.0 auf der Bahnstrecke Kiel - Flensburg sowie die NOB-LINTe auf den Bahnstrecken Kiel - Husum und Husum - St. Peter-Ording ablösen soll. Insgesamt 16 Exemplare werden geliefert, mindestens 2 Fahrzeuge sind schon ausgeliefert.

    Geschrieben von Stefan Barkleit, 15/03/2011 10:42pm (vor 8 Jahren)

  • Ich habe gestern einen rot-weiß gepunkteten LINT gesehen mit breiten Sitzen und veränderten Innenraum. Beginne ich jetzt in der Servicewüste RBSH schon eine Fatamorgana zu sehen, oder weiß da jemand Näheres?

    Geschrieben von Thomas W, 15/03/2011 2:35pm (vor 8 Jahren)

  • Sonntag, d. 13.03 um 15:10 von HL nach LG :
    Dieser wie üblich RBSH-gemäß-verdreckte Zug innen (!) und außen hat keinen RE-Anschluss in Büchen nach Hamburg. Das sagt viel über die Besetzung des Zuges aus. Also, noch finden alle Platz, notfalls ohne Fensterblick hinter der Säule...

    In HL lästert eine Jugendgruppe daß man mit dem Zug "umsonst" fahren kann mangels Kontrolle. Wo die Recht haben, haben die Recht...
    Beim 18 - minütigen Aufenthalt in Büchen heizt sich bei 14 Grad Außentemperatur, ohne Sonne in der 1.Klasse und abgestelltem Motor die 1.Klasse "Zelle" derart auf, daß ich den Weg der 'Barzer' suche : Aussteigen.

    Ein unkundiger Beförderungsfall versucht im "Wüstenbahnhof" Büchen eine Auskunft zu bekommen mangels Personal vom Tfz-führer. Er weiß es nicht. Ist wohl von der GDL. Na ja, es gibt ja noch mich aber ich kann nicht überall sein ;-

    Neidisch schaue ich auf die paralell verkehrenden, stilvollen, pieksauberen, bequemen Überlandbusse der Firma "Elite", die ihren Namen zu Recht trägt.

    Geschrieben von Inselfan, 15/03/2011 12:38am (vor 8 Jahren)

  • Die Zustände bei der RBSH sind nach wie vor katastrophal. Heute Morgen fiel ein Zug wegen "Störungen im Betriebsablauf" komplett aus. Eine halbe Stunde später kam dann eine einzige Lint-Einheit, bereits völlig überfüllt. Einer Schulklasse wurde aus Platzmangel die Mitfahrt verwehrt. Sie musste wieder aussteigen.

    Die RBSH ist weiterhin nicht in der Lage ausreichendes Zugmaterial zur Verfügung zu stellen um alle Ihre Kunden zu befördern. Das sind Zustände, wie man sie vielleicht aus Indien kennt. Für Deutschland ist das eine Schande.
    Die Tatsache das LVS sich seit den unzumutbaren Zuständen im Winter aussschweigt entbert jeglichem Kommentar.

    Geschrieben von Rike, 14/03/2011 11:08pm (vor 8 Jahren)

  • Heute nachmittag ein Totalausfall (ich glaube, RB, planmäßig Lint) einer Bahn von Kiel nach Lübeck. Die kam zumindest in Malente nicht an. Ein RE mit Lint einteilig, die anderen RE mit drei bzw. vier Dostos und im Plan. Farbschmierereien nicht gesichtet. Allerdings war ein Lint nur dort gesäubert, wo man Schmierereien entfernt hatte. Der Rest blieb schmuddelig. Derartige "Teilwäschen" eines Fahrzeuges sind allerdings mehr als lächerlich. Alle anderen Unternehmen bekommen das hin, nur Regio schafft es nicht. Dabei ist die Witterung doch so, dass Fahrzeugwäschen problemlos möglich sind.

    Geschrieben von Bahnkunde, 13/03/2011 10:40pm (vor 8 Jahren)

  • Heute morgen fuhr ich mit der RB 21696 um 4:26 von Eutin aus richtung Kiel eswar mal wieder erschreckend die haltestellen ansage war komplett tot keine ansagen nix.Aussen stand auch nix dran wo der zug hinfahren sollte (ein zug nach niergendwo). Innenbeleuchtug war auf notbetrieb und der Motor lief ob er jedenmoment abdanken würde.Es scheint wohl so ob wir die nächsten Jahre damit leben müssen traurig traurig.

    Geschrieben von Timm112, 01/03/2011 1:25pm (vor 8 Jahren)

  • Wir Bahnkunden sollten auch demonstrieren gehen. Nämlich für eine deutliche Lohnsenkung beim Bahnpersonal (wer nichts Leistet sollte schließlich dankbar sein, dass er dort überhaupt noch arbeiten darf und nicht wegen Arbeitsverweigerung gefeuert wird, wie es in Wirtschaft im allg. üblich ist.)
    Außerdem sollten wir im Gegenzug faire Preise bei den Tickets fordern die der Leistung entsprechen.

    Geschrieben von fluxi, 28/02/2011 11:09am (vor 8 Jahren)