Fahrplanauskunft
nahsh header 03

Qualitätsbewertung der Züge - Noten für Sauberkeit, Schdensfreiheit, Information und Service

Eintrag von Nadine Niewiera, 07.11.2013

Kategorien: , , , , ,

Ab sofort werden im nah.sh-Blog die Noten des nah.sh-Qualitätsmanagementsystems für die einzelnen Eisenbahnnetze in Schleswig-Holstein quartalsweise veröffentlicht.

Die Qualitätsbewertung der Züge wird durch einen unabhängigen Gutachter durchgeführt. Sie beinhaltet sowohl Fahrgastbefragungen als auch die Begutachtung von Sauberkeit, Schadensfreiheit, Information und Service. Dabei wird der Zustand der Züge innen und außen sowie der Zustand der Sanitäreinrichtungen bewertet. Ebenso fließen die Informationen im Zug (Aushänge, Durchsagen und elektronische Anzeigen) sowie der Service durch die Zugbegleiter in die Benotung ein. Auch die  Zufriedenheit mit einem gegebenenfalls notwendigen Ersatzverkehr wird berücksichtigt.

Aus technischen Gründen erfolgt die Qualitätsbewertung nach Eisenbahnnetzen, wie sie in den Verkehrsverträgen zwischen dem Land und den Eisenbahnverkehrsunternehmen definiert sind. Eine Darstellung nach einzelnen Linien, wie sie bei der Pünktlichkeitsbewertung erfolgt, ist nicht möglich.

Die Pünktlichkeit ist nicht Gegenstand der Qualitätsbewertung der Züge. Diese wird separat ausgewertet und ebenfalls quartalsweise hier im Blog veröffentlicht.

Qualitätsbewertung der Züge 2013, Aufschlüsselung von Netzen und Linien

Kommentieren

Kommentare

  • Herzlichen Dank...!! ...bin gerade von Husum/Nordsee nach Kiel gefahren...ein Doppelzug im vorderen Teil mit einer defekten Toilette...bin dann in Felde ausgestiegen um in den hinteren Zugteil zu gelangen in der Hoffnung dort wenigstens eine funktionierende Toilette zu finden...hab mich beeilt wie ein Irrer...als Dankeschön ist de Zug vor meinen Augen abgefahren und ich kann jetzt hier 'ne Stunde auf den nächsten warten...also, herzlichen Dank nochmal...!!

    Geschrieben von Oliver Hainke, 10/03/2014 7:05pm (vor 4 Jahren)

  • Ich kann der Bewertung voll zustimmen. O.k., die Nordbahn hat es relativ leicht die Kriterien einzuhalten.

    Erfreulich ist, daß die NOB-Marschbahn so gut abgeschnitten hat. Die geben sich in der Tat Mühe trotz aller Widrigkeiten die nun mal Marschbahn-typisch sind ( Saisonverkehr, Reisegruppen, Konzentration der Fahrgäste auf die Abschnitte Husuml - Westerland (Sylt) und Elmshorn-Hamburg, "Kuh"-Probleme, umstürzende Bäume... ). Hier würde im Sommer an Wochenenden ein Expresszug ("Sprinter") mit Halt nur in Altona und Nordfriesland die Zufriedenheit weiter steigern, in dem man z.B. den 18:52 - Zug ab Westerland (Sylt) nach Altona verlängert.

    Das Netz Ost mit den am Wochenenden übervollen LINT'en zwischen Lübeck und Lüneburg bekommt seine schlechte Bewertung zu Recht.
    Desinteressiertes Personal bzw. nicht vorhandenes Personal (Schaffner), kein Platz für Fahrräder und eine "1.Klasse" - Zelle auf dem Radsatz, welche eine Zumutung ist.

    Leider vergessen in der Bewertung wurde die kleine neg :
    Die fahren zwischen "Baum und Borke" aber sind seit Jahrzehnten immer bestrebt auch bei Ebbe / Ostwind und Sturm die Anschlüsse zwischen w.d.r-Fähre und NOB / IC sicherzustellen.
    Das muss man auch mal anerkennen !
    ...wenn die nordgehenden IC's denn mal pünktlich wären aber das gehört nicht zur LVS.

    Geschrieben von Torsten aus dem Norden, 29/11/2013 3:32am (vor 5 Jahren)

  • Bevor Sie nach Qualitäten fragen, sollten Sie sich noch mal den Text, der von Ihnen ins Netz gestellt wird, durchsehen und die Tippfehler ausbessern. Im obigen Text fehlt ein "a" bei Schaden(s)freiheit.
    Wenn ich von Lübeck nach Bad Kleinen fahre, finde ich entweder schmutzige oder geschlossene Toiletten vor. In der Regel haben diese Züge nur 2 Waggons, sodass auch nur eine Toilette vorhanden ist. Außerdem ist es für mich als gehbehinderte Person sehr schwierig in Züge zu steigen, deren Einstieghöhe mehr als eine Treppenstufe ist.

    Geschrieben von Christiane Frerking, 24/11/2013 6:04pm (vor 5 Jahren)