Fahrplanauskunft

Blog

Anzeige der Einträge mit Tag 'bernhard wewers nah dran'

Wenn plötzlich das Personal fehlt: Stillstand zwischen Kiel und Eckernförde

Eintrag von Bernhard Wewers, 30.09.2016 | 13 Kommentare

Kategorien:

Fahrgäste, die zwischen Eckernförde und Kiel unterwegs sind, haben heute Morgen vergeblich auf ihre Züge gewartet. Es gab eine Streckensperrung. Der Grund für den Ausfall: Der Fahrdienstleiter, der ab 4 Uhr das Stellwerk Gettorf besetzen sollte, fiel aus. Wegen der kurzen Vorlaufzeit konnte DB Regio keinen funktionierenden Schienenersatzverkehr auf die Beine stellen.

mehr

25 Jahre ICE

Eintrag von Bernhard Wewers, 02.06.2016 | 0 Kommentare

Kategorien:

Heute wird der ICE 25. Ein Grund zum Gratulieren, trotz aller manchmal auch berechtigten Kritik. Komfort und Design waren 1991 richtungsweisend - heute sind wir im Nahverkehr fast auf Augenhöhe.

mehr

Schönes Signal für den Verbund

Eintrag von Bernhard Wewers, 21.04.2016 | 0 Kommentare

Kategorien:

Gestern Morgen hat der Stadtverkehr Eckernförde der Presse drei neue Verbundbusse vorgestellt. Die Fahrzeuge in Petrol und Dunkelblau fahren jetzt in und um Eckernförde Fahrgäste an ihr Ziel. Dass uns ein kleineres Busunternehmen gleich drei Fahrzeuge für die Beklebung anbietet und dafür auf zunächst unbestimmte Zeit auf Werbeeinnahmen verzichtet, finde ich richtig stark.

mehr

Digitaler Nahverkehr?

Eintrag von Bernhard Wewers, 18.04.2016 | 3 Kommentare

Kategorien:

Während der Fahrt Emails zu lesen, zu  chatten und zu arbeiten – oder nur aus dem Fenster zu gucken, ist für mich ein großer Vorteil des Nahverkehrs. „Diese Zeit gehört mir“, um die DB zu zitieren. Aber natürlich erwarte ich dann auch, dass das ganz gut funktioniert. Heißt: Ich möchte einen guten Handyempfang, eigentlich auch ein schnelles WLAN und ab und an brauche ich auch mal eine Steckdose.

mehr

Die neuen Doppelstockwagen der DB

Eintrag von Bernhard Wewers, 08.04.2016 | 6 Kommentare

Kategorien: ,

Seit Anfang des Jahres sind die neuen Doppelstockwagen der DB da. Leider bisher nur die Mittelwagen, die Triebköpfe kommen erst 2017. Erst dann geht zwischen Flensburg und Hamburg und zwischen Kiel und Hamburg der neue Fahrplan im Netz Mitte, so wie wir ihn eigentlich geplant haben.

mehr

Pünktlichkeit: Treffen mit den Bahnunternehmen

Eintrag von Bernhard Wewers, 21.12.2015 | 4 Kommentare

Kategorien: ,

Eine so schlechte Pünktlichkeit wie in diesem Herbst habe ich hier im Land nie zuvor erlebt. Damit können wir nicht zufrieden sein. Im Oktober waren landesweit nur 85,6 Prozent der Züge pünktlich. Auch im November blieben wichtige Linien wie Kiel – Hamburg, Flensburg – Hamburg, Kiel – Husum und Kiel – Flensburg deutlich unterhalb der vereinbarten Pünktlichkeitsziele. Wir haben uns jetzt mit den Eisenbahnverkehrsunternehmen und DB Netz getroffen, um die Ursachen zu besprechen und um Lösungen für die gravierenden Pünktlichkeitsprobleme zu suchen.

mehr

Unpünktliche Züge

Eintrag von Bernhard Wewers, 11.11.2015 | 4 Kommentare

Kategorien:

In den vergangenen Wochen waren die Nahverkehrszüge in vielen Teilen des Landes außergewöhnlich unpünktlich. Vieles daran lag an Infrastrukturproblemen, Manches an der Witterung, manche Verspätung war hausgemacht. Aber so viel Verständnis ich auch für die verschiedenen Ursachen unpünktlicher Züge haben mag und auch habe: Das geht so nicht! Wir wollen den Menschen im Land einen verlässlichen Nahverkehr bieten. Wer Termine macht, soll sich darauf verlassen können, die mit dem Nahverkehr auch pünktlich zu erreichen.

mehr

Verhandlungen über Nahverkehrsfinanzierung gehen weiter

Eintrag von Bernhard Wewers, 19.10.2015 | 0 Kommentare

Kategorien:

Seit einigen Jahren liegen in Schleswig-Holstein viele Nahverkehrsprojekte auf Eis, weil die nötige finanzielle Planungssicherheit fehlt. Nach langen Diskussionen hat sich im September endlich eine Lösung bei der Frage um die Regionalisierungsmittel abgezeichnet, die in Deutschland den SPNV und auch teilweise den Busverkehr finanzieren. Jetzt haben Bund und Länder ausgehandelt, dass diese Mittel ab 2016 auf acht Mrd. Euro erhöht werden sollen. In den Jahren 2017 bis 2031 steigt der Bundeszuschuss jährlich um 1,8 Prozent. Damit haben die Länder endlich die Klarheit, die sie dringend brauchten - und der Bund hat eine wichtige Weiche für die Zukunft des Nahverkehrs auf der Schiene gestellt.

mehr