zurück

Magie im Grünen

Tour-Nummer: 08 / 2004

Ein Besuch im Botanischen Garten in Kiel

Manchmal wünsche ich mir, ich könnte mich unsichtbar machen. Dann könnte ich hemmungslos interessante Leute studieren, und keiner würde was merken. „Probiers doch mal mit getrockneten Farnsporen, die musst du dir nur in die Schuhe tun und schon bist du nicht mehr zu sehen“, schlägt meine Mutter vor. Ich bin überrascht: „Seit wann interessierst du dich denn für Zauberpflanzen?“ Sie verrät, dass sie gerade einen Artikel über den „Kieler Botanischen Garten“ gelesen hat. Und dann lädt sie mich ein, sie dorthin zu einer heilkundlichen Führung zu begleiten. Aber nur, wenn ich sichtbar bleibe ...

Mit dem Bus fahren wir bis vor die Tore des „Botanischen Gartens“, wo uns Dr. Nickol empfängt – der Gartenkustos. Auf diesem Gelände gibt es wohl kaum ein Blatt oder eine Blüte gibt, die dieser Mann nicht kennt. Und über jede Pflanze kann er eine Geschichte erzählen.

Nach dem Bauerngarten führt uns Dr. Nickol zum Arzneigarten. Auf den ist er besonders stolz. Vor eineinhalb Jahren wurde die Anlage neu konzipiert und ist nun auch rollstuhlgerecht wie der übrige Botanische Garten. Schließlich machen wir noch einen Abstecher ins Afrikahaus. Dort bestaunen wir exotisch anmutende Riesengewächse.

Das sind verschiedene Aloe-Arten, werden wir aufgeklärt. „Aloe Vera? Das nehme ich auch!“, sagt meine Mutter. Dr. Nickol erzählt uns, das dies die einzige Art mit Heilwirkung ist. Ihre Verwandten sind allerdings auch nicht ohne, denn die meisten enthalten Pfeil- oder Fischgifte. Ich beschließe, auf jeden Fall die Finger von unbekannten Pflanzen zu lassen. Aber eine Prise Farnsporen in den Schuhen kann hin und wieder bestimmt nicht schaden.

Botanisches Institut und Botanischer Garten, Am Botanischen Garten 1-9, 24118 Kiel, T. 0431/8804275, April bis September: täglich 9:00 - 18:00 Uhr (im Winter kürzere Öffnungszeiten), Schaugewächshäuser 9:30 - 17:30 Uhr, in dieser Zeit jeden ersten Sonntag im Monat Lehrwanderungen (Treffpunkt: 11h am Haupteingang), ganzjährig zahlreiche Sonderausstellungen und -aktionen, www.uni-kiel.de/Botanik/botgar.html

Ö: ab Kiel Hbf mit der Buslinie 82 bis „Botanischer Garten“ oder mit den Linien 22 und 32 bis „Sportstätten“ bzw. „Leibnitzstraße“

Tipps zur Tour

Tipp 1

Termine des Botanischen Gartens

Mai:
Samstag/Sonntag 22. und 23. Mai. Bonsai-Ausstellung des Bonsai-Gesprächskreises Kiel im Innenhof der Schaugewächshäuser, täglich von
9.30 - 17:00 Uhr
Juni:
Sonntag, 6. Juni: Tag der offenen Tür des Botanischen Gartens unter dem Motto "Nahrungspflanzen", 9:00 - 17:00 Uhr; Sonntag, 20. Juni: Eröffnung des Skulpturensommers 2004 des Freundeskreises um 11 Uhr, Ausstellung bis zum 1. August; Sonntag, 27. Juni bis Ende August: „Kürbis, Kiwano und Co., die Familie der Gurkengewächse“, täglich
Juli:
Ausstellung: „Kürbis, Kiwano und Co., die Familie der Gurkengewächse“
August:
Ausstellung: „Kürbis, Kiwano und Co., die Familie der Gurkengewächse“; Sonntag, 22. August bis Sonntag, 12. September: Kunst im Glashaus im Innenhof der Schaugewächshäuser und Mediterranhaus mit Shona-Skulpturen aus Zimbabwe, täglich zu GWH-Öffnungszeiten, Eröffnung am 22. August um 11:00 Uhr.
September:
Bis 12. September: Kunst im Glashaus; Samstag/Sonntag, 25. und 26. September: Botanik für die Sinne: Herbstmarkt im Botanischen Garten mit Schwerpunkt Apfel und Apfelbiologie
November/Dezember:
Sonntag, 28. November bis Januar 2005: Advents- und Weihnachtsausstellung in der Eingangshalle und den Schaugewächshäusern

Tipp 2

Schon mal mit Orangensalbei gewürzt?

Ob gewöhnlich oder ausgefallen: Je nach Saison bietet Bärbel Peglau auf dem Kieler Wochenmarkt, was ihr Kräutergarten hergibt. Mi. und Sa. 7:00 - 13:00 Uhr auf dem Exerzierplatz

Ö: ab Kiel Hbf mit den Buslinien 31/ 34 oder 300 bis zur Haltestelle „Exerzierplatz“; Fußweg ab Hbf: ca. 5 Min über Sophienblatt und Ziegelteich zum Exerzierplatz

Tipp 3

Spieglein, Spieglein an der Wand...

Kontrollierte Naturkosmetik und Luxus sind kein Widerspruch, wie das Angebot der „ARCHE“ beweist. Vom Rosenöl bis zur Zahnpasta gibts hier alles, was schön macht und gesund ist. Schülperbaum 26, Mo. - Fr. 10:00 -18:30 Uhr, Sa. 10:00 - 14:00 Uhr

Ö: Fußweg ab Kiel Hbf: Sophienblatt Richtung Innenstadt, nach ca. 100 m links unter dem Sophienhof hindurch und entlang der Herzog-Friedrich-Straße bis zur Straße Schülperbaum

Tipp 4

Flower Power

Die künstlerischen Gebinde der Floristen im „Studio Grüner Wohnen“ sind immer ein Geschenk – entweder für sich selbst oder andere. Knooper Weg 30, Mo. - Fr. 8:00 -18:30 Uhr, Sa. 8:00 - 13:30 Uhr

Ö: ab Kiel Hbf mit der Buslinie 51 bis zur Haltestelle „Stadtwerke“

Tipp 5

Für alles ist ein Kraut gewachsen

Was Sie nicht selbst wissen, weiß Rita Ebbert im „Kräuter-Pflug“, Kiels ältestem Fachgeschäft für Heilkräuter. Knooper Weg 46, Mo. - Sa. 9:00 - 13:00 und 15:00 -18:00 Uhr, Mi. und Sa. nachmittags geschlossen

Ö: ab Kiel Hbf mit der Buslinie 51 bis zur Haltestelle „Stadtwerke“

Tipp 6

Das duftet nach Kindheit...

... jedenfalls für alle, die hier ihren ersten Vanilletee gekauft haben. In der „Kaffeerösterei und Teehandlung Heyck“ gibt es täglich frisch gerösteten Kaffee sowie über 100 Teesorten. Faulstr. 2a, Mo. - Fr. 9:00 - 19:00 Uhr, Sa. 9:00 -16:00 Uhr

Ö: ab Kiel Hbf mit den Buslinien 11,12, 22, 51/ 52, 71, 100/ 101, 501/ 502, 900/ 901 bis zur Haltestelle „Holstenbrücke“; Fußweg: ab Kiel Hbf ca. 10 Minuten durch Sophienhof und Fußgängerzone Holstenstraße bis zur Faulstraße

Tipp 7

Der Sömmerbuchtipp

Nützliches über Zauberpflanzen erfahren Sie in „Die zauberhafte Pflanzenwelt: Pflanzen in Magie, Aberglauben und Heilkunde. Gelbe Blätter aus dem Botanischen Garten der CAU Kiel“, erhältlich am Eingang zu den Gewächshäusern.

zurück