zurück

Heldinnen für einen Tag

Tour-Nummer: 04 / 2005

Mit dem Kanu von Bad Bramstedt nach Wrist

Wir sind unterwegs von Bad Bramstedt bis Wrist. Beate hat Frikadellen im Gepäck, Susanne Salate, Anne hat Kuchen gebacken, und Miriam bringt Obst mit: Zutaten für einen echten Sömmertag. Paddeln, Picknick, braune Beine haben wir gebucht, Anreise mit Nahverkehrszügen inklusive.

Als wir an der Kanu-Einsatzstelle ankamen – sie liegt in Bad Bramstedt netterweise im Herzen der Stadt –, fuhr Verleiherin Helma Horns mit einem Hänger voll Boote vor. Sie erklärte, was man zum Paddeln wissen muss: Dass Kanus kippelig sind und dass wer hinten sitzt steuert.

Die Bramau ist zwar klein, aus zwei Kanus quer könnte man eine Brücke hinüber bauen. Aber sie ist hübsch. Sie führt durch die Gärten von Bad Bramstedt hinaus ins Weite, rechts Weiden, links Weiden, dazwischen hat der Strom ein tiefes Bett gegraben. Bei Kilometer 3,7 ertönt ein Schrei: „Hilfe, eine Klippe“ 20 Zentimeter stürzt der Fluss da über die Reste eines Wehrs.

Bei Kilometer zehn kommt schließlich Wrist in Sicht. Sanft windet sich der Fluss an der Rückseite der Gärten vorbei. Am Ufer: gemähte Wiesen. Es gibt einen Anleger, einen Picknickplatz. Hübsche, gepflegte Häuser. Nachbarn, die grüßen. Und an der Brücke der Straße nach Bokel steht Kanuverleiher Horns mit seinem Hänger. Er sieht die das fröhliche Glitzern in unseren Augen. Ein Lächeln umspielt seine Lippen.

Ö: Aus Hamburg-Eidelstedt und Neumünster stündlich mit der AKN nach Bad Bramstedt (sonntags alle zwei Stunden). Die Kleingruppenkarte Eckernförde – Bad Bramstedt kostet 24,90 Euro.

Tipps zur Tour

Tipp 1

Tipps und Infos zu Bad Bramstedt und Wrist

 Von Bad Bramstedt nach Wrist sind es auf dem Wasserweg 10 Kilometer. Ungeübte Paddler brauchen zweieinhalb Stunden plus Picknick-Zeit. Eine Beschreibung der Strecke finden Sie unter www.die-stoer.de/fbramau.htm. Allerlei nützliche Informationen rund ums Paddeln bietet www.itzehoer-wasser-wanderer.de. Dort ist auch ein Link zum Tidenkalender für die Stör zu finden. Eine Wasserwanderkarte braucht man für diese Tour nicht. Eine Landkarte - zum Beispiel „Die Freizeitkarte Hamburg/Lübeck und Umgebung“ im Maßstab 1:100.000.

Boote gibt es bei Kanu Horns, T. 04822/7652, Alt Wittenbergen 3, 25548 Wittenbergen. Ein Canadier kostet 24 Euro, der Transport der Boote pauschal 20 Euro. Oder bei Kanu-Gantzer T. 04192/3405 Glückstädter Str. 2, 24576 Mönkloh www.kanu-gantzer. Die Miete kostet dort inklusive Transport pro Boot auf der Bramau 25 Euro. 

Tipp 2

Elegantes

Paddeln ist am schönsten, wenn man immer der Fließrichtung der Gewässer folgt. Fast alle Kanuverleiher transportieren für Sie die Boote zu den Ein- und Aussetzstellen. Der Nahverkehr ist dazu die ideale Ergänzung: Wer ohne Auto unterwegs ist, muss nicht wieder zum Ausgangspunkt zurück.

Tipp 3

Stärkendes

Das Café Sievert in Wrist bietet Kaffee und Kuchen. Gruppen ab zehn Leute können sich auch zum Essen anmelden. Dann wird gekocht. Deftig und norddeutsch. Der Saal fasst bis zu 300 Personen. Wrist, Sandberg 4, T. 04822/5757, Di.–Sa. ab 10:00 Uhr

Ö: Aus Hamburg und Neumünster jede Stunde mit dem Regionalexpress nach Wrist. Aus Itzehoe (über Kellinghusen) bis zu 14-mal täglich mit der Buslinie 15.

Tipp 4

Alternatives

Der alte Ochsenweg führt durch Bad Bramstedt. Hier wurde früher das Vieh aus dem dänischen Viborg bis nach Wedel an der Elbe getrieben. Heute verläuft ein gut ausgebauter Radwanderweg auf der alten Route. www.schleswig-holstein-binnenland.de

Tipp 5

Krabbelndes

Mit einem Bestimmungsbuch im Gepäck macht die Paddeltour noch mehr Spaß. Wolfgang Engelhardt: Was lebt im Tümpel, Bach und Weiher? 316 Seiten, 24,90 Euro, Kosmos 2002 

Tipp 6

Hübsches

 Wer noch eine Stunde weiter paddeln möchte, kann über die Stör nach Kellinghusen fahren. Dort werden seit 250 Jahren Fayencen hergestellt – feinkeramische Töpferwaren mit leuchtenden Glasuren. Frau von der Trenck zum Beispiel fertigt nach historischen Mustern. Brauerstraße 25, Kellinghusen T. 04822/30735 Öffnungszeiten: Mo.–Sa. 10:00–18:00 Uhr

Ö: Aus Itzehoe bis zu 14-mal täglich mit den Buslinien 15 und 7600 nach Kellinghausen; in Itzehoe Anschluss an die Bahnstrecke Westerland–Hamburg. Aus Wrist bis zu 14-mal täglich mit den Buslinien 15, 6551 und 7600 nach Kellinghausen; in Wrist Anschluss an die Bahnstrecke Hamburg–Neumünster–Kiel.

zurück