zurück

Fahrradtour

Tour-Nummer: 09 / 2005

Mit dem Fahrrad von Riesby um die halbe Schlei

Der ganze Radweg oberhalb des Ornumer Noores, einem Seitenarm der Schlei, ist gesäumt von Brombeersträuchern voller Früchte. An Weiterfahrt ist nicht mehr zu denken. Und so machen wir schon bei Streckenkilometer 5 unserer Schlei-Radtour die erste ausgedehnte Rast.

Gestartet waren wir morgens mit dem Zug in Eckernförde. Acht Minuten später standen wir dann mit unseren Fahrrädern in Rieseby auf dem Bahnsteig und guckten voller Vorfreude in die Fahrradkarte. 29,7 Kilometer hatten wir uns vorgenommen: Im Uhrzeigersinn erst am südlichen Schleiufer bis zur Missunde-Fähre und dann am nördlichen Ufer bis zur Schleibrücke Lindaunis und wieder zurück nach Rieseby.

Zum Fahrradfahren ist die Gegend hier perfekt: die Radwege gut in Schuss, die Ausschilderung verständlich, auf den Straßen wenige Autos, die Hügel nicht zu steil – und bergab kommt man trotzdem richtig in Schwung. Herrlich, so macht Fahrradfahren Spaß! In Missunde rollen wir auf die kleine Fähre, die sich hier an einer Kette von einem ans andere Schleiufer zieht. Und eine Viertelstunde später breiten wir am Schleiufer in Burg unsere Picknickdecke aus.

Doch irgendwann müssen wir weiter. Vorbei am Heimatmuseum von Brodersby radeln wir auf der kurvigen Schleidörferstraße Richtung Ulsnis. Dort nehmen wir direkt Kurs auf das Café Krog. Nur schwer können wir uns wieder von diesem magischen Ort lösen. Aber das Ziel ist klar: 18.38 Uhr, Rieseby. Und so radeln wir in der Abendsonne über kleine Sträßchen Richtung Ost, Nord-Ost. Als wir schließlich in Eckernförde aus dem Zug stolpern, sind wir ausgepowert, aber vor allem glücklich über diesen wunderschönen Tag an der Schlei.

Ö: Von Kiel und Flensburg stündlich mit der Regionalbahn bis Rieseby. Die Kleingruppenkarte Eckernförde – Rieseby kostet 12,50 Euro.

Tipps zur Tour

Tipp 1

Tipps und Infos rund um die Schlei

 Mit Kindern brauchen Sie ca. 3,5 Stunden ohne Pausen. Schleitouristik, T. 0 18 05/72 45 34 (0,12€/Min.), www.schlei-ostsee.de; über die Schleitouristik kann auch die kostenfreie Aktivkarte „Willkommen an der schönen Schlei“ mit 5 Radwandertouren und insgesamt über 130 Freizeittipps in der Schleiregion bestellt werden.

Die Badebucht bei Burg ist nicht ganz einfach zu finden: Hinter der Missunde-Fähre gleich schräg links halten und in den schmalen, etwas steilen Weg einbiegen, danach am Drehkreuz vorbei zunächst immer geradeaus, an der Straße rechts – und dann hinter einem Café an der Gabelung rechts hinunter zum Strand abbiegen.

Café Krog, Kirchenholz 13, Ulsnis, T. 0 46 41/9 89 00, www.cafe-krog.de, Di.–So.9:00–19:00 Uhr.

Tipp 2

Mehr Touren

22 ausgeschilderte Radwanderwege zwischen Glücksburg und Schleswig werden im Radwanderführer „Angeln und die Schlei“ vorgestellt. Das spiralgeheftete Büchlein begeistert mit vielen Fotos, Karten und Beschreibungen aller Sehenswürdigkeiten. Infos: Radwanderführer Angeln und die Schlei, ISBN 3-8042-1119-4, Verlag Boyens & Co., 9,95 Euro. 

Tipp 3

Mehr Strand

Von Missunde aus führt eine Straße in das drei Kilometer entfernte Weseby. Von dort hat man einen tollen Blick auf die „Große Breite“ der Schlei. Der Strand lädt zum Baden und Picknicken ein – und die nahe Steilküste zum Wandern. In Missunde rechts in den Wald Richtung Fleckeby abbiegen und am Ende der Straße noch einmal rechts Richtung Weseby; Touristikverein Schleidörfer, T. 0 18 05/88 00 08, www.schleidoerfer-online.de

Tipp 4

Mehr Abenteuer

Wen es aufs Wasser zieht, der ist auf der Füsinger Au richtig. Das Flüsschen mündet nahe Schleswig in die Schlei und eignet sich hervorragend für romantische Kanutouren. Infos und Boote gibt es beim Bootsverleih Feldmann. Bootsverleih Feldmann, Schleidörfer 9, Goltoft, T. 04622/26 20. 

Tipp 5

Meer seh’n

Wer die Schlei von der Wasserseite aus kennen lernen möchte, der sollte einmal an Bord der „Wappen von Schleswig“ gehen. Vom 1. Mai bis zum 30. September geht das stilvolle Ausflugsschiff fast täglich von Schleswig aus auf große Fahrt. Schleischifffahrt A. Bischoff, Gottorfer Damm 1, Schleswig, T.04621/23319, www.schleischifffahrt.de

Tipp 6

Mehr Reet

Sieseby am Schlei-Südufer ist das wohl schönste Dorf Schleswig-Holsteins. Seine weißen, reetgedeckten Häuser lassen Romantiker vor Freude seufzen. Und das Feinschmecker-Restaurant „Schlie-Krog“ verwöhnt mit feinsten Fischgerichten: Schlie-Krog, Dorfstraße 19, T. 0 43 52/25 31, Di.–So. 12:00–21:00 Uhr, www.schliekrog-sieseby.de.

Ö: Von Lindaunis Richtung Rieseby fahrend, nach 2,5 Kilometern links Richtung Sieseby abbiegen, von dort sind es noch vier Kilometer in östlicher Richtung bis Sieseby; Touristikverein Schleidörfer, T. 0 18 05/88 00 08, www.schleidoerfer-online.de.