zurück

Das Leben ist ein langer, ruhiger Fjord

Tour-Nummer: 08 / 2009

Zwei Tage per Rad auf alten Wikingerwegen (Eckhard Voß)

Samstag, 8:47 Uhr, km 0

Menschenmassen ergießen sich in die Schleswiger Bahnhofshalle; der Zug aus Hamburg. Und da ist sie: Silke, meine Begleiterin für die nächsten zwei Tage.

Samstag, 9:16 Uhr, km 0,2

Laut klingelnd rollen wir auf unseren orange-gelben Schlei-Fahrrädern von Matthias Seemann die Mansteinstraße hinunter – zum östlichen Abschnitt des Wikinger-Friesen-Wegs zwischen Schleswig und Maasholm.

Samstag, 12:12 Uhr, km 15,3

Eigentlich ist erst ab 17 Uhr geöffnet. Aber Uschi Köhler kredenzt uns in ihrem liebevoll eingerichteten „Restaurant épinard“ Kaffee – und versorgt uns mit Routentipps.

Samstag, 14:23 Uhr, km 21,1

In Weseby stärken wir uns am Kiosk von Peter Viergutz mit frischen Waffeln. Ungutes Gefühl: Wir sind zu langsam. Deshalb heißt es jetzt: großer Gang und treten, treten, treten.

Samstag, 18:50 Uhr, km 47,9

Sundsacker. Die Kettenfähre bringt uns ans nördliche Schleiufer. Deutschlands kleinste Stadt Arnis grüßt in der Abendsonne.

Samstag, 20:30 Uhr, km 65,5

Maasholm! Hotel-Restaurant Am Schleieck. Auf der Terrasse mit Schleiblick feiern wir mit zwei Frischgezapften.

Samstag, 23:00 Uhr, immer noch km 65,5

Nach einem frischem Fisch sowie einigen weiteren Bieren sinke ich in mein Hotelbett – und aus!

Sonntag, 8:00 Uhr, weiterhin km 65,5

Gelobt sei das Frühstück im Schleieck: allein fünf hausgemachte Marmeladen!

Sonntag, 11:30 Uhr, km 82,2

Am Kappelner Hafen ist Fischmarkt. Mitten im Trubel eine Perle: der Stand von Andrea Sörnsen. Selbst gemachte Dorschfrikadellen nach Mamas Rezept – sensationell.

Sonntag, 14:15 Uhr, km 91,0

Hier steckt er also, der Landarzt! Vor der Scheune von Hof Pageroe wird gedreht – Ruhe bitte!

Sonntag, 17:00 Uhr, km 114,4

Fähre Missunde. Am Südanleger erwartet uns schon Gerd Seemann, um die Fahrräder wieder in Empfang zu nehmen.

Sonntag, 17:20 Uhr

Bahnhof Schleswig. Der Kreis schließt sich. Und wir versprechen an Ort und Stelle: Oh, du schöne Schlei, wir kommen wieder – das nächste Mal besser gleich für vier Tage!

Eckhard Voß

Ö: Mit der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) stündlich aus Richtung Rendsburg oder Husum bis zum Bahnhof Schleswig; mit dem Schleswig-Holstein-Express und der Regionalbahn jeweils alle 2 Stunden aus Richtung Neumünster oder Flensburg nach Schleswig.

Info

  • Die 2007 eingeweihte Radwanderroute „Wikinger-Friesen-Weg“ verläuft entlang alter Handelswege der Wikinger und Friesen quer durch Schleswig-Holstein von Sankt Peter-Ording an der Nordsee bis Maasholm am Ostseefjord Schlei. TAG Wikinger-Friesen-Weg, T. (04638)2108392, www.wikinger-friesen-weg.de.
  • Schlei-Fahrrad: Die von der Fahrradmanufaktur Boettcher produzierten Schlei-Fahrräder können bei zehn Verleihern rund um den Ostseefjord Schlei angemietet werden. Zum Beispiel beim Fahrradverleih Seemann, Dorfstraße 20b, 24398 Winnemark, T. (04644)1065, www.fahrradverleih-seemann.de.
  • Restaurant épinard, Kreisstraße 13, 24857 Borgwedel, T. (04354)996356, Mi.–Sa. ab 17:00 Uhr, So. ab 12:00 Uhr, www.epinard.de.
  • Kiosk Weseby, Apr.–Sept. täglich 15:00–18:00 Uhr, in den Ferien ab 11:00 Uhr
  • Hotel-Restaurant „Am Schleieck“, Schmiedestraße 140, 24404 Maasholm, T. (04642)6016, Apr.–Okt., Restaurant Di.–So. von 11:30–14:00 Uhr und 17:30–21:00 Uhr, www.schleieck-maasholm.de.

Tipps zur Tour

Tipp 1

Gute Karten

Unverzichtbar für Touren auf dem Wikinger-Friesen-Weg ist die gleichnamige spiralgebundene Radwanderkarte im Maßstab 1:50.000 des BVA Bielefelder Verlags (ISBN: 978-3-87073-416-9), die im Buchhandel zum Preis von 9,95 Euro erhältlich ist.

Tipp 2

Guten Appetit

Auf 116 sehens- und lesenswerten Seiten porträtiert „[Mohltied!] Das Besser­esser-Magazin“ am Ostsee­fjord Schlei zahlreiche Restaurants, Cafés, Hofläden und Erzeugerbetriebe aus der Welt des ZDF-Landarztes; für 5,80 Euro am Kiosk oder unter www.mohltied.de.    

Tipp 3

Gute Tradition

Jährlich am ersten August-Wochenende werden am Schleiufer in Schleswig die Wikingertage gefeiert. Mit großem Wikingerdorf, Mitmachaktionen, spektakulären Schaukämpfen, altem Handwerk, Speis und Trank, Musik und Tanz, www.wikingertage.de.

Ö: Mit der NOB stündlich aus Richtung Rendsburg oder Husum nach Schleswig, mit Schleswig-Holstein-Express und Regionalbahn jeweils alle 2 Stunden von Flensburg und Neumünster.

Tipp 4

Gut zu wissen

Wer mehr erfahren möchte über die wikingerzeitliche Befestigungsanlage zwischen Hollingstedt und Haithabu, der sollte einen Abstecher zum Danevirke Museum in Dannewerk bei Schleswig machen. Ochsenweg 5, 24867 Dannewerk, T. (046 21) 378 14, Mitte Feb.–Ende Nov.: Di.–So. 10:00–16:00 Uhr.

Tipp 5

Gute alte Zeit

Ostersonntag sowie immer sonntags zwischen Mai und Mitte Oktober rattert die Angelner Dampfeisenbahn ab 11:00 und 14:00 Uhr von Kappeln nach Süderbrarup (Fahrpreis: 7 Euro plus 2 Euro Fahrradtransportgebühr). Perfekt für eine Zeitreise in die Vergangenheit – und zum Schonen der eigenen Kräfte, www.angelner-dampfeisenbahn.de.     

zurück