zurück

Familien-Grilltour

Tour-Nummer: 02 / 2013

Eine Familien-Grilltour nach Trappenkamp

Mit meinem Bruder Eike, seiner Frau Jen und deren Sohn Hannes mache ich einen Schröder-Familien-Ausflug. Wir sind alle ganz versessen auf Fleisch und Grillen, und daher war das Ziel schnell klar: die Grillgärten im ErlebnisWald Trappenkamp.

Ein Termin war bald abgemacht, die Einkaufsliste schnell erstellt. Und als es endlich soweit war, spielte sogar das Wetter mit. Mit dem Bus starteten wir in Kiel, stiegen in Bornhöved um und machten uns schließlich von Daldorf aus auf den etwa 25-minütigen Marsch zum ErlebnisWald: zunächst scharf links in Richtung Rickling, nach der Autobahnüberquerung scharf rechts und dann immer geradeaus.

Dort angekommen, leihen wir uns einen Bollerwagen und ziehen in Richtung Waldhaus. Dort gibt es den Schlüssel für unseren reservierten Grillplatz im Grillgarten, wo wenig später Entrecote, Lammlachs, marinierte Pute, Würstchen und Scampi-Spieße Eikes Augen zum Leuchten bringen. Als alles gar ist, isst er so schnell so viel, dass es schon nach 15 Minuten heißt: „Ich bin durch!“

Während des Verdauungsschlafs der Erwachsenen entdeckt Hannes den Waldgeheimnispfad und erkundet den Dachsbau, in den man über eine Röhre hineinrutschen kann. Als wir gegen 18 Uhr einpacken, haben wir noch längst nicht alles gesehen, aber vielleicht feiert Hannes hier ja mal einen Waldkindergeburtstag – und kann dann noch einmal gemeinsam mit seinen Freunden in den Dachsbau rutschen.

Eva Schröder

Ö:

Es gibt mehrere Möglichkeiten, den ErlebnisWald Trappenkamp zu erreichen. Immer dabei: körperliche Betätigung zu Fuß oder auf dem Fahrrad. Hier zwei Beispiele von Kiel aus an einem Samstag.

Mit Bus und zu Fuß

11.46 Uhr ab Kiel Hbf. mit dem Bus 410 Richtung Bornhöved, dort in die 410 Richtung Segeberg ZOB umsteigen und bis Daldorf fahren, Ankunft 12.49 Uhr. Der anschließende ca. 25-minütige Fußweg führt Richtung Rickling, über die Autobahnbrücke, dann einfach rechts bis man ankommt. Zurück fährt ein Bus um 18.47 Uhr in Daldorf Richtung Kiel. Eine Kleingruppenkarte gibt es für 25,10 Euro.

Mit Zug und Fahrrad

11:55 Uhr von Kiel Hbf. mit der Regionalbahn bis Neumünster, dort mit der nordbahn um 12:37 Uhr weiter bis Rickling, Ankunft 12.50 Uhr. Und das jede Stunde. Von dort aus fährt man dann etwa 4 km mit dem Fahrrad zum ErlebnisWald. Zurück fährt ein Zug jede Stunde um viertel nach von Rickling nach Neumünster, dort Umstieg Richtung Kiel. Hier kostet eine Kleingruppenkarte 29 Euro. Kosten pro Fahrrad 3,70 Euro (Fahrradtageskarte).

Die jeweils besten Verbindungen finden Sie mit der Fahrplanauskunft.

INFO:

Im ErlebnisWald Trappenkamp stehen Besuchern alle Grill-Möglichkeiten offen: Zum Beispiel kleine freistehende Grilltonnen mit Platz für 10 Personen (pro Tag 6,50 Euro), der Joda-Pavillon mit Platz für bis zu 20 Personen (10 Euro für 2 Stunden) oder überdachte Grillpilze für bis zu 30 Personen (inkl. Tisch-Bank-Kombinationen und großem Grill für 15 Euro pro Stunde). Alle Preise ohne Grillkohle und Grillgut

Täglich geöffnet von 9-18 Uhr. Verkürzte Öffnungszeiten November bis Februar:
 Montag bis Freitag 9-17 Uhr. 
Samstag und Sonntag 11-17 Uhr. Nach der abendlichen Schließung ist der Aufenthalt auf dem Gelände bis 20 Uhr möglich.Eintritt je Erwachsener 4 Euro, je Kind 3 Euro (bei Gruppen ab 25 Personen je Erwachsener 3 Euro, je Kind 2 Euro)

ErlebnisWald Trappenkamp, Tannenhof, 24635 Daldorf, T 043 28.17 04 80, E-Mail: info.erlebniswald@forst-sh.de, www.erlebniswald-trappenkamp.de

Tipps zur Tour

Tipp 1

F wie FeinWild

FeinWild – das ist frisches Wildbret aus der Region. Es steht für beste Qualität, nachweisbare Herkunft – und hat das ganze Jahr über Saison. Rot-, Dam-, Schwarz- und Rehwild kann man im ErlebnisWald Trappenkamp kaufen und gleich beim Grillen ausprobieren.
www.feinwild-sh.de

Tipp 2

K wie Kindergeburtstag

Kindergeburtstage im ErlebnisWald werden ein bis zwei Stunden lang von einem Waldpädagogen begleitet. Anschließend geht es entweder in die Geburtstagsgalerie der Holzspielhalle, zum Grillplatz oder zu einem gemütlichen Picknick. Eine Gruppe von 8 bis 10 Kindern (im Alter zwischen 5 und 12 Jahren) und 2 Erwachsene kostet 70 Euro, jedes weitere Kind noch einmal 5,50 Euro.

Tipp 3

G wie Gastronomie

Sollte der Grillwettergott mal nicht mitspielen, ist das Restaurant „WaldküchenMeister“ eine ausgezeichnete Alternative. Dort kocht Philip Stachura täglich von 10 bis 18 Uhr für die Besucher des ErlebnisWaldes – je nach Saison unter anderem mit Wild aus den schleswig-holsteinischen Landesforsten und Bioprodukten aus der Umgebung. www.waldkuechenmeister.de

Tipp 4

W wie Waldweihnacht

Anfang Dezember findet im ErlebnisWald die Waldweihnacht statt. Mit Lagerfeuer, Flammen in Feuerkörben, einem kleinen Weihnachtsmarkt, bei dem man selbst zum Handwerker wird, vielen Leckereien und musikalischen Einlagen. Eintritt: Familien 20 Euro, Erwachsene 8 Euro und Kinder 5 Euro.

zurück