zurück

Kopf aus, Gang rein

Tour-Nummer: 04 / 2016

Eine GPS-geführte Radtour auf Eiderstedt

„Heute gibt’s Schafe satt“, sagt Antje. Auf dem Programm steht eine Fahrradtour auf Eiderstedt. Dort bietet die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording GPS-geführte Radtouren an. Das klingt zu attraktiv: Endlich kein umständliches Kartenlesen mehr und unser Orientierungssinn darf sich auch erholen.

Vom Bahnhof aus erreichen wir nach einem kurzen Fußweg den Fahrradverleih. Der liegt genau auf unserer Strecke, sodass wir direkt losfahren können. Dabei weisen uns unsere GPS-Geräte des Typs Garmin 10 treu den Weg.

Auf der Landstraße Richtung Grothusenkoog geht es rund zwölf Kilometer der Nase nach, bis wir an der Windmühle Borsthusen rechts einbiegen. Nun müsste ja eigentlich gleich der Deich kommen. Und tatsächlich fahren wir wenig später einer grünen Wand in der sonst so platten Landschaft entgegen.

 Auf dem Deich radeln wir in Richtung Böhler Strand – durch grasende Schafe um uns herum und traumhafte Wattenmeer-Landschaften zu unserer Linken. Als wir den Böhler Leuchtturm in Süderhöft passieren, können wir in der Ferne schon die Pfahlbauten des Strands von St. Peter-Ording erkennen.

 Dort geht dann ein toller Tag zu Ende, und wir ziehen eine durchweg positive Bilanz: Beim Radeln durch die schöne Landschaft kann man total abschalten. Oder wie Antje es so treffend zusammenfasst: „Kopf aus, Gang rein.“

Gesa Detlef und Antje Wetzel

Ö:

Ab Hamburg-Altona mit der Linie RE 6, ab Kiel mit der Linie RE 74, ab Flensburg ohne Umsteigen mit der Autokraft-Linie 1044 bis nach Husum. Ab Husum Bahnhof mit Linie RB 64 in Richtung St. Peter-Ording bis zur Haltestelle „Bad St. Peter Süd“. Von dort sind es etwa 15 Minuten Fußweg zum Fahrradverleih (Rad & Meer).

Info:

St. Peter-Ording verfügt über ein gut ausgebautes Radwegenetz, das an den schönsten Orten der Halbinsel Eiderstedt vorbeiführt. Die Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording bietet unter anderem zwölf Radtouren an, durch die man per GPS geführt wird. Die Routen sind miteinander kombinierbar und mit Streckenlängen von 15 bis 105 Kilometern sowohl für Anfänger als auch für Profis geeignet. Das Kartenmaterial hierzu kann auf der Website der Tourismus-Zentrale heruntergeladen werden: www.st-peter-ording.de/radfahren.html. Wir haben uns für Tour Nr. 5 mit einer Lange von 28 Kilometern entschieden.

Tipps zur Tour

Tipp 1

Genialer Einstieg

Die GPS-Tour Nr. 5 der Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording ist der perfekte Einstieg für Radtour- und Nordsee-Neulinge: Die Strecke ist überschaubar, und doch kommt man an den schönsten Orten St. Peter-Ordings vorbei. Für Anfänger und Fortgeschrittene geeignet.

Tipp 2

Gut ausgerüstet

Beim Fahrradverleih Rad & Meer bekommt man Räder nach Herzenswunsch und kann direkt bei den vorgegebenen GPS-Routen einsteigen. Kosten: 7-Gang-Tourenrad pro Tag: 7 Euro, Tandem pro Tag: 15 Euro. Badallee 30, 25826 St. Peter-Ording, www.radundmeer.blogspot.de.

Tipp 3

Gezeiten kennen

Für Ostsee-Kenner ist die Nordsee ein Mysterium: Mal ist das Wasser da, mal nicht. Um den besten Moment am Meer von St. Peter-Ording genießen zu können, lohnt sich ein Blick auf den Gezeiten-Kalender: Wann ist Ebbe, wann ist Flut? Die Tourismus- Zentrale St. Peter-Ording bietet einen guten Überblick: www.st-peter-ording.de/gezeiten.html.

Tipp 4

Geführte Wanderungen

Sollten Sie das Fahrrad lieber zu Hause stehen lassen wollen, können Sie auch aus einem breiten Angebot an geführten Wanderungen wählen: Brandungswandern, historische Wanderungen oder Wattwanderungen – unter anderem. Informationen von der Tourismus-Zentrale St. Peter-Ording unter www.st-peter-ording.de/wandern-und-co.html.