„Krokias“ in Klein Amsterdam
zurück

„Krokias“ in Klein Amsterdam

Tour-Nummer: 04 / 2017

Familienausflug nach Friedrichstadt

„Suug! Suug!“, ruft Charlotte und zeigt auf die einfahrende Regionalbahn. Die Begeisterung für unseren Ausflug nach Friedrichstadt ist unserer 20 Monate jungen Tochter deutlich anzumerken. Nach kurzer Bahnfahrt, der Begegnung mit vielen „Piep-Pieps“ (Vögeln) und dem Genuss einer „Bamme“ (Banane) erreichen wir Klein Amsterdam, wie Friedrichstadt aufgrund seines Grachten-Netzes auch genannt wird. Vom Bahnhof aus schlendern wir zum Marktplatz, dem Startpunkt unserer gebuchten Stadtführung.

Unser Führer ist wie ein historischer bunter Holländer gekleidet und erzählt lebendig und kundig von der Stadt, die 1621 unter Herzog Friedrich III. gegründet wurde. Nach einem kurzweiligen Rundgang zu zahlreichen historischen Gebäuden besteigen wir das Motorschiff „Friedrichstadt“ für eine Grachtenfahrt. Hinter dem Alten Hafen fragt Charlotte plötzlich „Krokia?“, auf Erwachsenenhochdeutsch: Krokodil. „Die gib’s hier auch“, antwortet unser Kapitän augenzwinkernd, „und Aale, Hechte, Schleie und Zander.“

Nach eineinhalb Stunden herrlicher Wasserfahrt machen wir uns auf den Weg zurück zum Bahnhof. „Was war heute schön?“, fragen wir Charlotte. „Schiff“, sagt sie, und kurz darauf „Wass-ssa“. Dann ruft sie wieder begeistert „Suug! Suug!“ und keine vier Minuten später schläft sie bereits – und träumt von ihren Erlebnissen in Klein Amsterdam.

Michael Fischer

Ö:
Ab Kiel kann man montags bis samstags stündlich einen Zug über Husum nach Friedrichstadt nehmen, um 5:03 Uhr fährt der erste und um 21:03 Uhr der letzte Zug, wenn man in gut 1,5 Stunden da sein will. Zurück nach Kiel ist es ähnlich: erster Zug um 7:19 Uhr, letzter um 21:19 Uhr. Sonntags fährt der erste Zug ab Kiel um 7:03 Uhr und ab Friedrichstadt erst um 8:19 Uhr. Umstieg ist jeweils in Husum, auf dem Hinweg hat man dort 6 Minuten und auf dem Rückweg 7 Minuten Aufenthalt.

Info
In die Innenstadt: Vom Bahnhof aus geht man etwa 10 Minuten zu Fuß – ein gemütlicher
Weg über drei Brücken.

Stadtrundgang: Von Ostern bis Oktober findet täglich um 11 Uhr der eineinhalbstündige „Stadtrundgang für jedermann“ statt. Man sieht wirklich alles von Friedrichstadt, was interessant und wichtig ist. Treffpunkt ist die Tourist-Information – dort kauft man auch die Tickets (Erwachsene 4 Euro, Kinder 3 Euro, Familien 13 Euro).

Tourismusverein Friedrichstadt
und Umgebung e. V.
Am Markt 9
25840 Friedrichstadt
T 048 81.939 30
info@friedrichstadt.de
www.friedrichstadt.de

Grachtenfahrt: Vom 1. April bis 31. Oktober kann man stündlich ab den Landungsbrücken (ist in Friedrichstadt super ausgeschildert) eine einstündige Grachtenfahrt machen – mit meist sehr redegewandten Kapitänen. Voraussetzung: Mindestens 10 Personen fahren
mit.

Friedrichstädter Grachten- und Treeneschifffahrt
Günther Schröder
Büro: Am Markt 17, 25840 Friedrichstadt
T 048 81.87 63 95
www.grachtenschifffahrt.de
Anleger in Friedrichstadt: Stapelholmer Platz 4,
25840 Friedrichstadt, T 048 81.87 63 94

Tipps zur Tour

Tipp 1

B wie Boot.

Mit einem Kanu, Tretboot oder auch einem Elektroboot kann man die Grachten Friedrichstadts ganz kuschelig und gemütlich erkunden. Dabei hat man die Wahl zwischen unterschiedlichen Bootsverleihern: www.kanu-kunterbunt.de, www.grachtenschifffahrt.de

Tipp 2

F wie Fahrradfahren.

Das Netz an Fahrradwegen rund um Friedrichstadt ist gut ausgebaut. Einfach Fahrrad leihen und los – egal ob man Sport treiben oder nur gemütlich radeln möchte. Für anspruchsvolle Radfahrer gibt es den Eider-Treene-Sorge-Weg (240 km lang). Infos über Rundtouren und Fahrradverleih: www.friedrichstadt.de/de/tourismus/radfahren.php

Tipp 3

H wie Holländische Stube.

Direkt an einer Gracht und mit dem Blick auf den Marktplatz bekommt man in der Holländischen Stube frisch und mit regionalen Produkten zubereitetes Essen – und leckere Waffeln am Nachmittag. Bei gutem Wetter unbedingt draußen sitzen!
Am Mittelburgwall 24–26, 25840
Friedrichstadt, T 048 81.939 00,
www.hollaendischestube.de

Tipp 4

M wie Modellbahn-Zauber.

Es ist die größte Modelleisenbahn-Schauanlage Schleswig-Holsteins: der Modellbahn-Zauber in Friedrichstadt. Auf 100 m. fahren 60 Minizüge durch die liebevoll gestaltete Landschaft mit Tag-und-Nacht-Wechsel. Dafür wurden insgesamt 700 Meter Schienen und
242 Weichen verlegt. Brückenstraße 18, 25840 Friedrichstadt, T 048 81.93 88 58, www.modellbahn-zauber.de

Tipp 5

Ticket-Tipp

Günstiger fahren.
Inhaber der SH-Card erhalten 25 % Rabatt auf Einzelfahrkarten des Schleswig-Holstein-Tarifs. Sämtliche Informationen dazu finden Sie auf www.nah.sh.