Vom Winde verweht
zurück

Vom Winde verweht

Tour-Nummer: 02 / 2017

Lenkdrachenkurs in St. Peter-Ording

Für Alex, Oskar und Kevin geht es heute zu einem Lenkdrachenkurs an die Nordsee. Vom Bahnhof Bad St. Peter-Ording aus marschieren die drei in Richtung Strandübergang – und dann immer den Drachen am Himmel nach ins schleswig-holsteinische Mekka der Drachenflieger. „You need more wind to get more fun“ prangt auf dem Poloshirt von Drachenexperte Sven Groß, der uns schon erwartet.

„Heute haben wir drei bis vier Windstärken; das ist für Einsteiger ideal“, sagt der Fluglehrer aufmunternd. Nach einer kleinen Knotenkunde gibt er das Startkommando. Zunächst an Oskar, der 25 Meter entfernt mit einer Matte in den Händen steht: „Wenn dir der Wind so richtig ins Gesicht bläst, dann wirf die Matte nach oben.“ Und an Alex: „Du ziehst im gleichen Moment mit den beiden Schlaufen an deinen Händen kräftig nach unten und hinten.“

Gesagt, getan, steil steigt die Matte in den Himmel und Alex ist anzusehen, wie er sich konzentriert – und welche Kräfte auf seinen Körper einwirken. Und noch etwas ist schnell klar: „Das macht richtig Spaß!“ Wenige Minuten später ist der zweite Drachen in der Luft, kurz darauf auch Nummer drei und die Schatten der Lenkmatten flitzen über den Strand. Eine gute Stunde später heißt es dann: Fertig machen zur Landung. Auf der Rückfahrt haben Alex, Oskar und Kevin jeder eine neue Lenkmatte im Rucksack. Für den nächsten Ausflug nach St. Peter-Ording.

Eckhard Voß

Ö:
Ab Kiel mit der Linie RE 74 in Richtung Husum, ab Hamburg mit dem RE 6 oder der RB 62 in Richtung Westerland (Sylt), ab Flensburg mit der Linie RE 7 in Richtung Hamburg bis Jübek und weiter mit der Linie RE 74 in Richtung Husum, ab Lübeck mit der Linie RB 84 in Richtung Kiel und weiter mit der Linie RE 74 in Richtung Husum. Dort jeweils umsteigen in die Linie RB 64 nach Bad St. Peter-Ording. An der Endstation aussteigen.

Vom Bahnhof Bad St. Peter-Ording über die Waldstraße, den Strandweg und die Straße Am Deich etwa 20 Minuten in Richtung Norden gehen und auf Höhe des Hotels dii:ke den Deich queren. Hinter dem Strandzugang Ording in Richtung Südwesten Kurs auf die vielen Pfahlbauten und die Lenkdrachen am Himmel nehmen.

Info
Leider musste Drachenexperte Sven Groß seine mobile Drachenschule unerwartet schließen. Deshalb gibt es an dieser Stelle nicht die gewohnten Kontaktinformationen. Ein Ausflug zum Drachenfliegen nach St. Peter-Ording lohnt sich natürlich trotzdem – oder zu einem der zahlreichen Drachenfestivals in Schleswig-Holstein. Eine Auswahl finden Sie in der Print-Ausgabe des aktuellen Sömmermagazins. Eine schnelle Übersicht über diese und andere Veranstaltungen liefert der Veranstaltungskalender auf www.sh-tourismus.de.

Tipps zur Tour

Tipp 1

Gesund bräunen.

Auch wenn die Sonne sich mal länger hinter Wolken verstecken sollte: Ohne Sonnenmilch wird es am Nordseestrand schnell ungesund. Wer keinen Sonnenbrand riskieren möchte, sollte seine Haut deshalb gut schützen – je nach Hauttyp mindestens mit Lichtschutzfaktor 15, besser mit 25. Und den Kopf am besten mit einer Cap schützen; so vermeidet man einen Sonnenstich.

Tipp 2

Kräftig bunkern.

Die Luft salzig, der Drachen hoch am Himmel, dazu Wind von achtern – da kann man das Trinken vor lauter Drachenglück schon mal vergessen. Doch gerade bei körperlicher Aktivität am Strand ist es wichtig, genug Wasser zu sich zu nehmen, sonst drohen Dehydrierung und Schwächeanfälle. Deshalb am besten zwei große Flaschen Wasser pro Person in den Strandrucksack packen.

Tipp 3

Clever planen.

St. Peter-Ording liegt im UNESCO-Weltnaturerbe Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer. Und das heißt: Hier gelten die Gesetze von Ebbe und Flut. Wer bei seiner Strandwanderung
nicht unliebsam von einem schnell zulaufenden Priel überrascht werden möchte, sollte deshalb vorher einmal in den Gezeitenkalender schauen. www.st-peter-ording.de/vor-ort/wetter-gezeiten

Tipp 4

Schöner schwitzen.

Die Saunalandschaft in der Dünentherme direkt am Nordseedeich St. Peter-Ordings zählt zu
den schönsten im Norden. Fünf Saunen bringen selbst Frostknödel zum Transpirieren. Spektakulär: die Pfahlbausauna mit Kamin und Meerblick. Und zwischen den Saunagängen lädt der Ruhebereich inmitten einer Dünenlandschaft zum Entspannen ein. www.st-peter-ording.de/duenentherme

Tipp 5

Ticket-Tipp

Freunde mitnehmen.
Mit der Kleingruppenkarte fahren bis zu fünf Personen einen Tag lang auf der gewählten
Strecke in beide Richtungen – so oft sie wollen. Sie gilt montags bis freitags ab 9 Uhr und am Wochenende bis 5 Uhr am Folgetag.

zurück