Tour 06 01
zurück

Trecker gehen immer

Tour-Nummer: 06 / 2019

Ein Familienausflug in die Farmworld auf Fehmarn

„Heute wollen wir Trecker angucken und sogar mit einem Trecker fahren.“ Wer die Reaktion anwesender Kinder auf diesen Satz erlebt, bekommt eine ungefähre Ahnung davon, wie Superman sich fühlen muss, wenn er die Stadt gerettet hat und ihm die begeisterte Menge zujubelt.

Mit dem Zug starten wir zur Farmworld auf Fehmarn. Und kaum gehen wir dort durch die Tür, sind wir schon mittendrin im Miniatur-Kosmos. Auf Hüfthöhe fährt ein Trecker vorbei und blinkt uns freundlich an. Was wir uns erhofft hatten, bestätigt sich jetzt: Trecker gehen immer.

Die Farmworld unterteilt sich in drei Stationen: Im Eingangsbereich kann man ferngesteuerte Bagger und Trecker eigenhändig fahren. Einen Raum weiter ist in einem Miniaturwunderland rund ums Thema Landwirtschaft nicht nur alles wie von Zauberhand in Bewegung – für ein authentisches Erleben wird hier im Rhythmus der Jahreszeiten auch immer wieder umgebaut. Die elektrischen Aufsitztrecker der dritten Station sind schließlich das absolute Highlight für die jüngsten Besucher.

Bevor wir uns nach zahllosen Runden Treckerfahren verabschieden, tauscht eines unserer Kinder sein Taschengeld noch gegen einen schwarzen Mini-Trecker. „Von Batman“, sagt es leise. Kein Gequengel auf der Rückfahrt. Trecker haben magische Wirkung. Haben wir doch gleich gesagt.

Tina Ott

Ö:

Von Kiel aus fährt zweimal pro Stunde ein Zug nach Bad Schwartau oder Lübeck, von dort fährt alle zwei Stunden die RB 85 nach Burg auf Fehmarn. Der erste Zug fährt um 5:44 Uhr.

Am Wochenende unterscheiden sich die Abfahrtszeiten teilweise minimal.

Angekommen am Bahnhof Fehmarn/Burg sind es noch etwa 10 Minuten Fußweg rechts über den Gehweg, dann dem Fresenkamp folgen und geradeaus über die Kreuzung in den Ehlerskamp. Von dort kann man die Farmworld Fehmarn schon sehen.

<INFO>

Farmworld
Gertrudenthaler Straße 10

23769 Fehmarn

T 043 71.88 97 960

www.farmworld-fehmarn.de

Öffnungszeiten:

Geöffnet von November bis Februar: Freitag bis Sonntag 11-16 Uhr,

im März: Freitag bis Montag 10-17 Uhr,

April und Mai: Mittwoch bis Montag 10-18 Uhr,

Juni bis Oktober: Montag bis Sonntag 10-18 Uhr.

Eintritt:

Kinder 4,50 Euro,

Erwachsenen 5,50 Euro,

Familienkarte 17 Euro,

Trecker fernsteuern 20 Minuten für 3 Euro,

Bagger fernsteuern 10 Minuten 3 Euro,

Aufsitztrecker fahren 10 Minuten 5 Euro.

Barrierefreiheit:

Die Farmworld Fehmarn ist ebenerdig. Die Spielfläche für die ferngesteuerten Fahrzeuge und die Modellwelt sind auch vom Rollstuhl aus zu bedienen bzw. zu bestaunen.

Tipps zur Tour

Tipp 1

Mini-Farm für Zuhause

Im Onlineshop der Farmworld gibt’s neben diversen Fehmarn-Souvenirs und Plüsch-Mähdreschern auch Trecker, Gebäude und Zubehör für die eigene Farm im Maßstab 1:32.

www.shop-farmworld.de

Tipp 2

Alles auf einem Haufen

Im näheren Umkreis der Farmworld befinden sich noch weitere Attraktionen, wie das Meereszentrum oder die Galileo Wissenswelt, sodass man seinen Fehmarn-Ausflug nach Herzenslust ausdehnen kann.

Tipp 3

Wenn man’s genau wissen möchte

Für Zwei- bis Vierjährige empfehlen wir das Buch Der Traktor, Band 34 aus der Reihe Wieso? Weshalb? Warum? Hier findet man Antworten auf viele wichtige Fragen, und der Lesespaß verkürzt gleichzeitig die Fahrt!

Tipp 4

Treckerfaaaahrn!

Otto Waalkes’ „Auf dem Lande“ oder zum Beispiel auch Mike Krügers „Bodo mit dem Bagger“ kann – und sollte – man sich regelmäßig anhören (zum Beispiel bei www.youtube.de). Feinstes Kulturgut!

zurück