zurück

RB 61 Itzehoe - Hamburg Hbf RB 71 Wrist/Itzehoe - Hamburg-Altona

  • Schienenersatzverkehr
  • Frühere oder spätere Fahrzeiten
Umfangreiche Fahrplanabweichungen Wrist/Itzehoe < > Hamburg
von Montag, 12. bis Freitag, 30. September

Aufgrund von umfangreichen Gleisbauarbeiten der DB Netz AG kommt es vom 12. bis 30. September leider zu erheblichen Auswirkungen auf den Zugverkehr der nordbahn Linien RB 61 und RB 71 zwischen Wrist/Itzehoe und Hamburg.
Die Änderungen im Überblick:

  • Die Züge der Linie RB 61 verkehren nur zwischen Hamburg Hauptbahnhof und Glückstadt. Zwischen Glückstadt und Itzehoe wird ein Ersatzverkehr mit Bussen (SEV) eingerichtet
  • Ausnahme: Nur wenige Züge frühmorgens und spätabends können von/nach Itzehoe fahren. Es handelt sich um folgende Verbindungen:

Zug-Nr. 75511 um 4:54 Uhr ab Itzehoe (nur Do und Sa; Mo-Mi + am Freitag fährt dieser Zug bereits um 4:48 Uhr ab Itzehoe)

Zug-Nr. 75504 um 4:06 Uhr ab Pinneberg (Sa+So)

Zug-Nr. 75513 um 5:53 Uhr ab Itzehoe (So)

Zug-Nr. 75546 um 22:06 Uhr ab Hamburg Hbf (täglich)

Zug-Nr. 75548 um 23:06 Uhr ab Hamburg Hbf (Mo-Sa)

  • Fast alle Fahrten zwischen Hamburg und Glückstadt (RB 61) werden mit zwei aneinander gekuppelten Zügen geleistet und bieten damit mehr Platzkapazitäten.
  • Die „Flügelzüge“ zwischen Itzehoe und Elmshorn fallen aus, d.h. aneinander gekuppelte Züge werden im Bauzeitraum in Elmshorn nicht getrennt. Die Züge der Linie RB 71 fahren dann ausschließlich nach Wrist.
  • Achtung! Frühere Abfahrt: Die Mehrzahl der Züge der Linie RB 61 in Fahrtrichtung Hamburg starten in Glückstadt bereits 10 Minuten vor der regulären Abfahrtszeit, also zur vollen Stunde. Ab Elmshorn verkehren die Züge dann wieder regulär.

Die Ersatzfahrpläne finden Sie unten zum Download, den Informationsflyer finden Sie hier.

Informationen zur Lage der Ersatzhaltestellen finden Sie hier.

Hinweis für mobilitätseingeschränkte Fahrgäste: Bei den Ersatzbussen handelt es sich um rollstuhlgeeignete Niederflurbusse.

Fahrradmitnahme: Leider ist es nicht möglich, Fahrräder in den Ersatzbussen zu transportieren.

 

Bei Rückfragen wenden Sie sich gerne an das Servicetelefon der nordbahn unter 040 - 303 977 333 - 3. Die NBE bittet für die Unannehmlichkeiten um Verständnis und wünscht trotzdem eine gute Fahrt!