Die Nah.sh Fahrplan-auskunft
Kopie von Unwetter Allgemein Vorlage Xing Twitter v4
zurück

Warnstreik vom 10. Januar, 2 Uhr bis 12. Januar, 18 Uhr

Die Lokführergewerkschaft GDL hat ihre Mitglieder zu einem bundesweiten Warnstreik von Mittwoch, 10. Januar 2024, 2 Uhr bis Freitag, 12. Januar 2024, 18 Uhr aufgerufen.

Direkt betroffen sind die von der DB Regio betriebenen Verkehre auf den Zugstrecken:

  • Hamburg – Neumünster – Kiel/Flensburg
  • Hamburg – Bad Oldesloe – Lübeck
  • Lübeck – Lübeck-Travemünde
  • Lübeck – Neustadt
  • Hamburg – Büchen (- Schwerin - Rostock)
  • Hamburg – Itzehoe – Heide – Husum – Niebüll – Westerland

Der dauerhafte Busersatzverkehr zwischen Lübeck und Fehmarn sowie andere baustellenbedingt geplante Busersatzverkehre sind nicht vom Streik betroffen.

Auf den nicht genannten Zugstrecken wird der Betrieb von anderen Eisenbahnverkehrsunternehmen erbracht, die nach jetzigem Stand nicht bestreikt werden. Dort wird der Betrieb voraussichtlich planmäßig ablaufen, jedoch können streikbedingte Zugverspätungen und -ausfälle aufgrund der Verflechtungen im Bahnbetrieb nicht gänzlich ausgeschlossen werden. In diesen Zügen ist außerdem mit erhöhtem Fahrgastaufkommen zu rechnen. Es sollten längere Reisezeiten eingeplant werden. 

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig zur aktuellen Betriebslage auf den Internetseiten der einzelnen Unternehmen oder in der NAH.SH-App.