zurück

Neuer Fahrplan zum 12. Dezember 2021

Veränderungen im Fernverkehr wirken sich auf den Nahverkehr aus – Taktverdichtung auf einigen Strecken – Wochenendnachtverkehre im Hamburger Rand eingeführt

Ab dem 12. Dezember 2021 gilt ein neuer Fahrplan für Nahverkehrszüge in Schleswig-Holstein. Hier die Änderungen, sortiert nach Linien, im Überblick:

RE 6  Hamburg – Westerland

Anpassungen im Nahverkehr aufgrund von Veränderungen im Fernverkehr kommt es auch zu:

  • Der Zug um 7:52 Uhr von Westerland nach Niebüll entfällt umlaufbedingt an Wochenenden im Sommer.
  • Der Zug um 9:52 Uhr von Westerland nach Niebüll entfällt umlaufbedingt an Wochenenden im Frühjahr und Herbst.
  • Der Schülerzug um 13:38 Uhr von Niebüll nach Bredstedt fährt nun bereits um 13:31 Uhr von Niebüll als durchgebundener Zug aus Westerland.
  • Der Zug um 14:22 Uhr von Westerland nach Hamburg muss aufgrund von Trassenkonflikten mit dem Fernverkehr bereits um 13:52 Uhr ab Westerland verkehren. Die Fahrzeit nach Hamburg verlängert sich dadurch um 30 Minuten.
  • Um 14:52 Uhr verkehrt montags bis freitags ein zusätzlicher Zug von Westerland nach Niebüll.
  • Der Zug um 14:52 Uhr (an Wochenenden) bzw. 15:07 Uhr (montags bis freitags) verkehrt nun erst um 15:22 Uhr. Die Fahrtzeit verkürzt sich somit um 30 bzw. 15 Minuten.
  • Der Zug um 11:31 Uhr von Niebüll nach Westerland entfällt, weil die Trasse für einen Zug des Fernverkehrs genutzt wird.
  • Der Zug um 9:40 Uhr ab Hamburg-Altona fährt wegen Trassenkonflikten mit dem Güterverkehr bereits um 9:37 Uhr ab. Die Fahrtzeiten ab Elmshorn verändern sich nicht. Der Zug erhält an Wochenenden ab Niebüll eine 15 Minuten spätere Fahrlage, sodass er dort erst um 12:31 Uhr weiterfährt.
  • Der Zug um 10:40 Uhr ab Hamburg-Altona muss aufgrund von Trassenkonflikten mit dem Fernverkehr ab Niebüll 15 Minuten (an Wochenenden im Sommer) bzw. 30 Minuten später abfahren. Die Fahrzeit Hamburg – Westerland verlängert sich bei diesem Zug entsprechend.  
  • Der Zug um 11:40 Uhr ab Hamburg-Altona wird bis Westerland um 30 Minuten beschleunigt. Der bisher wegen eines Fernverkehrskonfliktes erforderliche lange Aufenthalt in Niebüll entfällt.
  • Um 13:54 Uhr verkehrt umlaufbedingt ein neuer Zug von Bredstedt nach Niebüll und um 14:31 Uhr weiter nach Westerland.
  • Der im vergangenen Jahr neu eingeführte Zug um 15:31 Uhr ab Niebüll nach Westerland entfällt umlaufbedingt wieder.
  • Der Zug um 13:40 Uhr ab Hamburg-Altona nach Westerland erhält an einigen Tagen eine um 15 Minuten verlängerte Aufenthaltszeit in Niebüll. Die Fahrzeit Hamburg – Westerland verlängert sich entsprechend.
  • Der Intercity um 14:20 Uhr ab Westerland wird werktags außer samstags bis Niebüll für alle Kunden mit Abos und weiteren Zeitkarten des SH-Tarifs freigegeben und hält daher auch in Keitum und Klanxbüll.

SB 6600 Itzehoe – Brunsbüttel

  • Der Schnellbus 6600 erhält als ExpressBus einen neuen Namen und heißt nun X 60.

RB 61  Itzehoe – Hamburg Hbf

  • Der Zug um 16:54 Uhr von Itzehoe nach Hamburg Hbf verkehrt – aufgrund von Trassenkonflikten mit dem Fernverkehr – nun 12 Minuten früher bereits um 16:42 Uhr ab Itzehoe. Ab Elmshorn verkehrt dieser Zug wie bisher.
  • Beim Zug um 17:42 Uhr von Itzehoe nach Hamburg Hbf wird die Aufenthaltszeit in Elmshorn verkürzt, so dass dieser Zug nun 12 Minuten später um 17:54 Uhr ab Itzehoe verkehrt. Ab Elmshorn verkehrt dieser Zug wie bisher.
  • Der Zug um 10:06 Uhr von Hamburg Hbf nach Itzehoe verkehrt – aufgrund von Trassenkonflikten mit dem Fernverkehr – ab Elmshorn neu 9 Minuten später. In Itzehoe wird der Anschluss an die RB 62 nach Heide damit nicht mehr erreicht.
  • Beim Zug um 11:06 Uhr von Hamburg Hbf nach Itzehoe kann der Halt in Elmshorn um 9 Minuten verkürzt werden. In Itzehoe wird so der Anschluss an die RB 62 nach Heide erreicht.

RB 62  Heide – Itzehoe

  • Der Zug um 16:08 Uhr von Heide nach Itzehoe verkehrt – aufgrund von Trassenkonflikten mit dem Fernverkehr – neu 7 Minuten später um 16:15 Uhr ab Heide. In Itzehoe besteht montags bis freitags Anschluss an den RE 6 der Nordbahn nach Hamburg-Altona.
  • Der Zug um 17:13 Uhr von Heide nach Itzehoe verkehrt neu bereits um 17:08 Uhr ab Heide. Dadurch kann in Itzehoe der Anschluss an die Nordbahn nach Hamburg Hbf hergestellt werden.
  • Der Zug um 11:11 Uhr von Itzehoe nach Heide verkehrt – aufgrund von Trassenkonflikten mit dem Fernverkehr – neu 8 Minuten früher bereits um 11:03 Uhr ab Heide. In Itzehoe entfällt der Anschluss aus der RB 61.
  • Der Zug um 12:03 Uhr von Itzehoe nach Heide verkehrt neu 8 Minuten später um 12:11 Uhr ab Heide. In Itzehoe entsteht damit neu ein Anschluss aus der RB 61.

RE 70 Kiel – Hamburg

Aufgrund des vermehrten Einsatzes von Zügen mit Lok und Doppelstockwagen verlängert sich die Fahrzeit beim RE 70 bei allen Zügen um 2 Minuten. Die Züge fahren entsprechend 2 Minuten früher in Kiel ab bzw. kommen später in Kiel an. In Hamburg bleiben die Fahrzeiten unverändert.

S21 Hamburg – Aumühle

Zwischen 15 und 18 Uhr verkehrt die S21 werktags neu im 10-Minutentakt. Darüber hinaus wird an den Wochenendnächten ein Stundentakt nach Aumühle eingeführt.

A1 Neumünster — Kaltenkirchen — Hamburg-Eidelstedt:

  • Sonntags wird künftig ein 30-Minutentakt auf der Strecke Eidelstedt – Kaltenkirchen und ein 60-Minutentakt auf der Strecke Kaltenkirchen – Neumünster (statt heute 40 bzw. 80 min) angeboten.
  • An den Wochenendnächten wird ein stündlicher Nachtverkehr zwischen Eidelstedt und Kaltenkirchen neu eingerichtet.
  • Es werden je Richtung montags bis freitags 5 Züge und samstags 14 Züge zusätzlich bis dodenhof weiterfahren statt in Kaltenkirchen zu enden.

A2 Ulzburg Süd — Norderstedt Mitte

  • Sonntags wird künftig ein 30-Minutentakt auf der Strecke Norderstedt Mitte – Ulzburg Süd (statt heute 40 min) angeboten.
  • An den Wochenendnächten wird ein stündlicher Nahverkehr zwischen Norderstedt Mitte und Ulzburg Süd neu eingerichtet.

A3 Ulzburg Süd – Elmshorn:

  • Sonntags wird der 120-Minutentakt zwischen Barmstedt und Ulzburg auf einen 60-Minutentakt verdichtet.
  • Einige bisher außerhalb des Taktes fahrenden Züge werden an das Taktmuster angepasst, sodass diese die Anschlüsse in Elmshorn wie in den anderen Stunden bedienen. Ab Elmshorn Richtung Barmstedt fahren die Züge um 15:16 Uhr statt 15:13 Uhr, 16:16 Uhr statt 16:13 Uhr, 19:16 Uhr statt 19:14 Uhr und 23:42 Uhr statt 23:38 Uhr. Ab Barmstedt Richtung Elmshorn fahren die Züge um 15:12 Uhr statt 15:09 Uhr, 16:12 Uhr statt 16:09 Uhr, 19:12 Uhr statt 19:10 Uhr und 23:38 Uhr statt 23:34 Uhr.
  • Zwei Fahrten müssen durch Busse ersetzt werden. Mit Abfahrt um 6:54 Uhr in Ulzburg Süd wird ein Bus mit Bedienung der Zwischenhalte außer Henstedt-Ulzburg nach Barmstedt fahren. Mit Abfahrt um 7:43 Uhr in Barmstedt wird ein Bus mit Bedienung der Zwischenhalte außer Henstedt-Ulzburg nach Ulzburg Süd fahren.

 

Auch im Fahrplanjahr 2022 beeinträchtigen Bauarbeiten in Schleswig-Holstein den Nahverkehr. Die geplanten Maßnahmen im Überblick:

RE 72 Kiel – Flensburg

Die Brücke in Lindaunis wird voraussichtlich bis Mai 2022 für Bauarbeiten gesperrt.

Der RE 72 verkehrt im Pendelverkehr zwischen Flensburg und Süderbrarup sowie Kiel und Eckernförde. Das exakte SEV-Konzept befindet sich noch in der Erarbeitung. Ab Herbst 2022 ist mit einer erneuten Sperrung der Brücke zu rechnen.

RB 81 Hamburg Hbf. – Bad Oldesloe

Der Halt in Hamburg-Wandsbek wird aufgrund der Bauarbeiten für die S4 geschlossen und in Zukunft nicht mehr bedient.

RB 85 Lübeck – Fehmarn-Burg

Die Strecke wird nördlich von Neustadt (Holstein) voraussichtlich ab Anfang September bis

zur Inbetriebnahme der Hinterlandanbindung zur festen Fehmarnbeltquerung (geplant 2029) baubedingt für den Schienenverkehr stillgelegt. Als Ersatz fahren Busse.

 

Über Änderungen im Busverkehr informieren die einzelnen Unternehmen vor Ort.