zurück

GDL-Streik im Personenverkehr gestartet – DB fährt Ersatzfahrplan

Ersatzverkehr am Morgen stabil angelaufen – Züge und Busse in geringerer Taktung unterwegs – Streik bis Donnerstagabend

Seit Mittwochmorgen bestreikt die Gewerkschaft der Lokführer (GDL) den Personenverkehr. Die Deutsche Bahn hat ein Ersatzkonzept erstellt. Der Notfallplan sieht vor, den Betrieb auf den wichtigsten Relationen in geringerer Taktung aufrecht zu erhalten oder Ersatzbusse einzusetzen. Auf einigen Verbindungen fallen die Züge allerdings auch komplett ist. Der Ersatzfahrplan ist am Mittwoch größtenteils stabil gelaufen. Die DB informiert unter www.bahn.de/aktuell über alle Züge. Fahrgäste sollten sich vor Reiseantritt online, telefonisch oder am Service-Point erkundigen, ob ihr Zug fährt.

Der Ersatzfahrplan im Einzelnen (Stand Mittwochmorgen)
Linie RE1/ RB 11 Hamburg – Büchen (Schwerin-Rostock)

  • Die Züge der RE1 MV fallen bis auf zwei Ausnahmen auf dem gesamten Laufweg (Hamburg – Schwerin – Rostock) aus. Es fahren vereinzelt Busse. Unterwegs waren am Mittwoch der RE 4310, Abfahrt in Rostock um 13:07 Uhr, Ankunft in Hamburg Hbf um 15:25 Uhr und der RE 4315 ab Hamburg Hbf um 16:34 Uhr, Ankunft in Rostock um 18:51 Uhr.
  • Die Züge der Linie RE1 Hamburg – Büchen bzw. der Linie RB 11 Aumühle – Büchen fallen aus. Fahrgäste können zwischen Hamburg und  Aumühle die S-Bahn-Linie S21 nutzen, zwischen Aumühle und Büchen fahren Ersatzbusse.

Linien RE 70, RB 77 Hamburg – Elmshorn – Neumünster – Kiel

  • Die Züge der Linie RE 70 zwischen Hamburg – Kiel fahren bis auf wenige Ausnahmen und halten zusätzlich in Einfeld und Flintbek, um die Funktion der Linie RB 77 zu übernehmen.
  • Die Züge der Linie RB 77 fallen aus. Reisende können die Züge der Linie RE 70 nutzen.
  • Die Züge der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) und der nordbahn (NBE) sind nicht direkt durch den Streik betroffen.

Linien RE 8, RE 80, RB 81 und RB 85 Hamburg – Ahrensburg – Lübeck – Travemünde Strand

  • Die Züge der Linie RE 8 fallen bis auf wenige Ausnahmen am Tagesrand aus. Reisende können die Züge der RE-Linie 80 nutzen.
  • Die Züge der Linie RE 80 fahren stündlich zur Minute 43 ab Lübeck, zur Minute 35 ab Hamburg mit zusätzlichem Halt in Bargteheide.
  • Die Züge der Linie RB 81 über Hamburg – Ahrensburg – Bad Oldesloe fallen ersatzlos aus.
  • Die Züge der Linie RB 85 von Lübeck nach Lübeck-Travemünde Strand fallen aus. Es verkehren Busse im Stundentakt.

Linie RE 7 (Hamburg –) Neumünster – Flensburg

  • Die Züge der Linie RE 7 fahren im Zweistundentakt zwischen Neumünster und Flensburg.

Linie RE 74, RB 75 Kiel – Husum

  • Die Züge der Linie RE 74 verkehren im 2-Stunden Takt. Erste Abfahrt in Kiel war um 9:01 Uhr, erste Abfahrt ab Husum um 6:35 Uhr. Zusätzlich verkehren in den Morgenstunden Busse.
  • Die Züge der Linie RB 75 fallen aus. Es fahren Ersatzbusse im Zweistundentakt.

Linie RB 64 Husum – Tönning – Bad St. Peter-Ording

  • Die Züge der Linie RB 64 zwischen Husum und Bad St. Peter-Ording fallen aus und werden durch Busse ersetzt.

Linie RB 84  Lübeck – Neustadt – Puttgarden

  • Die Züge der Linie RB 85 zwischen Lübeck und Puttgarden fallen aus und werden durch Busse ersetzt.

Linie RE 83 Lüneburg – Lübeck – Kiel

  • Die Züge der Linie RE 83 fallen auf der gesamten Strecke von Kiel über Lübeck bis Lüneburg aus. Zwischen Lübeck und Lüneburg fahren dafür Busse im 2-Stunden-Takt. Zwischen Kiel und Lübeck können Fahrgäste die Züge der Linie RB 84 nutzen.
  • Die Linie RB 84 zwischen Lübeck und Kiel fährt im Zweistundentakt.

Linie RE 72, RB 73 Kiel – Eckernförde – Flensburg

  • Die Züge der Linie RE 72 Kiel – Flensburg sind im 2-Stunden Takt unterwegs.
  • Die Züge der Linie RB 73 Kiel – Eckernförde fallen aus und werden im 2-Stunden Takt durch Busse ersetzt.

Linie RE 4 Lübeck – Bad Kleinen

  • Die Züge der Linie RE 4 fallen auf der gesamten Strecke Lübeck – Bad Kleinen – Szczecin Glowny ersatzlos aus.

Rückerstattungen von Fahrkarten und Fahrgastrechte
Welche Möglichkeiten Sie haben, wenn Sie Ihre Reise nicht antreten oder bereits gekaufte Tickets zurückgeben möchten, erfahren Sie in diesem Artikel.  Wie Sie bei Verspätungen oder Reiseabbrüchen Ihre gesetzlichen Fahrgastrechte in Anspruch nehmen können, erfahren Sie ebenfalls hier.

Andere Verkehrsunternehmen in Schleswig-Holstein
Die nordbahn, die Nord-Ostsee-Bahn, AKN, Arriva oder NEG werden nicht direkt bestreikt. Es kann jedoch durch abgestellte Fahrzeuge auf der Strecke, in Bahnhöfen und auf Gleisanlagen auch bei ihnen kurzfristig zu Verspätungen oder Störungen im Betriebsablauf kommen.

Wo können Sie sich informieren?
Aktuelle Informationen zu Ihrer Verbindung finden Sie hier. Im Service der DB werden zusätzliche Mitarbeiter eingesetzt. Die DB schaltet zudem ab Streikbeginn eine kostenlose Servicenummer unter 08000 99 66 33. Informationen sind mit Streikbeginn auch unter www.bahn.de/aktuell oder unter m.bahn.de abrufbar.

Der NAH.SH-Kundendialog informiert Sie wie gewohnt und berät Sie zu Ihren Fahrtmöglichkeiten unter der Telefonnummer 01805-710707 (14 Ct/Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkpreis maximal 42 Ct/Min.) oder per Mail an kundendialog@nah.sh. Unsere Mitarbeiter sind montags bis sonnabends von 8 bis 18 Uhr für Sie erreichbar.

Foto: Thinkstock

zurück