Weitere Kommunen für  „B+R“-Programm gesucht
zurück

Weitere Kommunen für „B+R“-Programm gesucht

Das Land Schleswig-Holstein und die NAH.SH verlängern ihr „Bike+Ride“-Programm. Der Rahmenvertrag für das Modulsystem soll neu ausgeschrieben, Planung und Bau weiterer „B+R“-Anlagen gefördert werden.

Die NAH.SH ruft interessierte Kommunen auf, sich zeitnah zu melden, und berät sie bei Bedarf zu den Möglichkeiten des Programms.

2015 startete das Land eine Offensive, um den Radverkehr zu stärken und Bahn und Rad besser zu verknüpfen. Neben zusätzlichem Geld, mit dem die Planungen der Anlagen vorangetrieben werden sollte, erhöhte das Land die Förderquote für die Kommunen. Die NAH.SH entwickelte eine modulare „B+R“-Anlage nach einem Baukastenprinzip. 35 Kommunen haben schon Anlagen gebaut, 2.000 neue Stellplätze sind entstanden.

Die Palette möglicher Stellplätze reicht vom Anlehnbügel bis zur gesicherten Schließanlage. Auch Schließschränke mit Lademöglichkeiten für E-Bikes sind umsetzbar. Durch einen Rahmenvertrag können alle Kommunen in Schleswig-Holstein die für ihren Standort passende Anlage bestellen.

Info: Wiebke Preckwinkel, NAH.SH GmbH