Symbolbild Bahnhof
zurück

Fahrplanwechsel bringt verbessertes Nahverkehrsangebot

2020 führen Bauarbeiten aber weiter zu Einschränkungen

Ab dem 15. Dezember 2019 gilt ein neuer Fahrplan für Nahverkehrszüge in Schleswig-Holstein. Die wichtigsten Änderungen zum Fahrplanwechsel, sortiert nach Linien, im Überblick:

RE 1 Hamburg – Büchen (– Schwerin)

  • Zwischen Hamburg und Büchen fährt in der Hauptverkehrszeit zwischen 6 und 9 Uhr und zwischen 15:30 und 18:30 Uhr alle halbe Stunde ein Zug. In den Wochenendnächten gibt es einen zusätzlichen Zug um 2:21 Uhr von Hamburg nach Büchen. Der Halt in Friedrichsruh wird nicht mehr bedient.

RE 83 (Kiel –) Lübeck – Büchen – Lüneburg

  • Zwischen Lübeck und Lüneburg wird das Angebot im Spätverkehr auf einen Stundentakt verdichtet. Die letzte Fahrt von Lübeck bis Lüneburg fährt um 23:06 Uhr. Ein zusätzlicher Zug fährt um 0:11 Uhr von Lübeck nach Büchen. Der erste Zug morgens um 5:06 Uhr von Lübeck nach Lüneburg fährt neu auch an Samstagen und stellt in Lüneburg Verbindungen zum Fernverkehr her.
  • In der Gegenrichtung verkehrt der bisher nur samstags um 21:38 Uhr ab Lüneburg angebotene Zug neu täglich. Eine neue Abfahrt ab Lüneburg wird um 23:45 Uhr in den Nächten Freitag auf Samstag und auf Sonn- und Feiertage angeboten.

RB 81 Hamburg – Bargteheide

  • Die RB 81 Hamburg – Bargteheide fährt ganztägig im Halbstundentakt bis Bargteheide, auch zwischen 9 und 13 Uhr. Am Samstag wird der Halbstundentakt ganztägig zwischen 7 und 19 Uhr bis Bargteheide verlängert. In Bargteheide ist der Halbstundentakt auf den neuen Stadtbus abgestimmt.

RE6 Westerland (Sylt) – Hamburg

  • Zwischen Westerland und Hamburg fährt von Anfang April bis Ende Oktober freitags um 11:52 Uhr ein zusätzlicher Zug für den Schullandheimverkehr. Durch den vermehrten Einsatz von 6- statt 4-Wagenzügen wird das Sitzplatzangebot insbesondere zwischen Niebüll und Westerland erweitert.

RE7 Hamburg – Neumünster – Flensburg / Kiel

  • In der Fahrrichtung Hamburg – Neumünster – Flensburg / Kiel wird die Reihenfolge der Zugteile getauscht. Der vordere Zugteil fährt in der Regel nach Flensburg und der hintere nach Kiel. Dadurch verkürzt sich die Fahrzeit Richtung Flensburg um 2 Minuten, während sich die Fahrzeit nach Kiel um 2 Minuten verlängert.

RB66 Niebüll – Tønder (– Esbjerg)

  • Zwischen Niebüll und Tønder entfällt die Fahrt um 20:07 Uhr ab Niebüll zugunsten von zwei Fahrten um 19:07 und 21:07 Uhr. In der Gegenrichtung fahren neue Züge um 19:32 und 21:32 Uhr, dafür entfällt die bisherige Fahrt um 20:32 Uhr.
  • Am Wochenende verkehren die Züge ab Niebüll neu zur ungeraden Stunde zur Minute 07 und kommen in ungeraden Stunden zur Minute 51 an. Für Durchreisende verkürzt sich dadurch die Reisezeit nach Dänemark um 30 Minuten. Insgesamt verkehrt damit samstags und sonntags jeweils ein Zug mehr (8 bzw. 7 Züge pro Richtung).

Auch im Fahrplanjahr 2020 beeinträchtigen Bauarbeiten in Schleswig-Holstein den Nahverkehr. Die geplanten Maßnahmen im Überblick:

RB 63 Heide – Büsum Im Bahnhof Heide werden zwischen dem 24. Februar und dem 27. April 2020 Gleise erneuert. Es kommt zu Zugausfällen.

RE 8 / RE 80 / RB 81 Ahrensburg – Bargteheide Wegen Gleiserneuerung fallen zwischen dem 3. und 27. Juli 2020 Züge aus.

RE 8 / RE 80 / RB 81 Ahrensburg – Bad Oldesloe Weichenerneuerungen führen zwischen dem 31. Juli und dem 3. August 2020 zu Zugausfällen.

RE 1 Hamburg – Büchen In Hamburg-Rothenburgsort finden zwischen dem 14. und 31. August 2020 Weichenarbeiten statt; weitere Einschränkungen auf der Strecke gibt es in Mecklenburg-Vorpommern.

RE 74 Rendsburg – Schleswig Arbeiten an Lärmschutzanlagen führen zwischen dem 2. Oktober und dem 7. Dezember 2020 nachts zu Zugausfällen.

RB 75 / RE 74 Rendsburger Schleife Wegen Brückenbauarbeiten zwischen dem 1. März und dem 14. Juni 2020 entfällt die RB 75 zwischen Felde und Rendsburg; der RE 74 hat veränderte Verkehrszeiten.

RE6 / RB 71 / RB 61 / RE 7 / RE 70 Hamburg – Elmshorn In Eidelstedt finden zwischen dem 15. und 26. September 2020 Weichenarbeiten statt. Es kommt zu Zugausfällen.

Baumaßnahmen auf der Marschbahn Die Grundsanierung der Strecke bedeutet auch 2020 weitere Bauarbeiten auf der Marschbahn. Auf den Linien RE 6 und RB 61 ist deshalb mit Fahrplanabweichungen und Zugausfällen zu rechnen. Die geplanten Maßnahmen im Überblick:

Eiderbrücke – Heide 24. Februar bis 27. April 2020: Gleiserneuerung

Husum – Friedrichstadt 7. März bis 9. April 2020: Gleiserneuerung

Eiderbrücke – Husum 14. bis 27. April 2020: Gleiserneuerung

Wilster – Itzehoe 9. September bis 20. November 2020: Gleiserneuerung und Erneuerung der Planumsschutzschicht

Wilster 17. bis 31. Oktober 2020: Gleiserneuerung

Hattstedt – Bredstedt 19./20. Oktober bis 08./09.November 2020: Totalsperrung für Schienenerneuerung

Wilster 31. Oktober bis 2. November 2020: Weichenerneuerung

Eiderbrücke 6. bis 10. November 2020 und 13. – 17. November 2020: Totalsperrung Weichenerneuerung

Elmshorn – Glückstadt 10. November bis 12. Dezember 2020: Gleiserneuerung und Erneuerung der Planumsschutzschicht

Ahlsen 21. bis 23. November 2020: Weichenerneuerung

Stand der Planungen: November 2019 Aufgeführt sind geplante Bauarbeiten mit erheblichen Auswirkungen auf den Nahverkehrt in Schleswig-Holstein. Fahrgäste sollten sich rechtzeitig vor ihrer Reise über Fahrtmöglichkeiten, mögliche Einschränkungen und aktuelle Ersatzfahrpläne informieren.