zurück

Hinweise zu Corona

In der aktuellen Situation ergeben sich viele Fragen auch zum Nahverkehr. Wir haben die wichtigsten aufgegriffen.

Ich habe eine Fahrkarte im Vorverkauf erworben. Kann ich diese stornieren?

Ja, wenn Sie Ihre Fahrkarte des SH-Tarifs bis zum 13.03.2020 erworben haben für eine Fahrt bis zum 19.04.2020 und die Fahrt aufgrund des Coronavirus nicht mehr antreten möchten, können Sie die Fahrkarte kostenfrei stornieren. Bitte beachten Sie, dass Sie die Fahrkarte vor dem ersten Geltungstag zurückgeben müssen.

  • Fahrkarten, die bei der Deutschen Bahn an Verkaufsstellen oder Fahrkartenautomaten erworben wurden:
    Eine Erstattung erfolgt vor Ort in den derzeit geöffneten Reisezentren Kiel Hbf (Mo.-Fr.: 09:00-18:00 Uhr), Hamburg-Altona (Mo.-Fr.: 09:00-18:00 Uhr) und Hamburg Hbf (täglich 09:00-18:00 Uhr).
    Alternativ können Sie die Fahrkarte über den Kundendialog der Deutschen Bahn zurückgeben: Hierzu senden Sie die Fahrkarte bitte vor dem ersten Geltungstag (Datum des Poststempels) unter Angabe Ihrer Anschrift und Ihrer Bankverbindung an: DB Kundendialog, Postfach 100613, 96058 Bamberg. Der Fahrpreis wird Ihnen per Überweisung erstattet.

  • Online-Tickets und Handy-Tickets, die unter www.bahn.de bzw. im DB Navigator erworben wurden:
    Bitte geben Sie den Erstattungsantrag vor dem ersten Geltungstag des Tickets über dieses Kulanzformular der DB auf.

  • Online-Tickets, die unter www.nah.sh erworben wurden:
    Bitte wenden Sie sich vor dem ersten Geltungstag des Tickets an den NAH.SH-Kundendialog, Tel.: 0431.660 19 449 oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

  • Fahrkarten, die bei anderen Verkehrsunternehmen erworben wurden:
    Bitte wenden Sie sich an die Verkaufsstellen oder den Kundendialog des Unternehmens, das die Fahrkarte ausgegeben hat. Sofern keine Verkaufsstelle in der Nähe geöffnet ist, nehmen Sie bitte telefonisch Kontakt zum Verkehrsunternehmen auf.

 

Kann ich mein Abo ab sofort oder rückwirkend stornieren?

Fahrgäste, die zum Beispiel von Homeoffice und Schulschließungen betroffen sind, stellen sich jetzt zu Recht die Frage, ob sie für diesen Zeitraum ihr Fahrgeld erstattet bekommen.

Dazu können wir noch keine konkreten Angaben machen. Derzeit konzentrieren wir uns darauf, Fahrgäste und Personal so gut es geht vor dem Coronavirus zu schützen und den Fahrbetrieb für Sie aufrechtzuerhalten, damit Pendler weiterhin zur Arbeit kommen können und Fahrten zur Versorgung möglich sind. Wir bitten Sie um Geduld. Wir werden Sie baldmöglichst informieren. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass auch der Nahverkehr vor außergewöhnlichen Herausforderungen steht. Mit Ihrem Abo helfen Sie, das Angebot für die Menschen aufrechtzuerhalten, die in Krankenhäusern, Supermärkten usw. gerade dringend gebraucht werden. 

Unabhängig davon haben Sie selbstverständlich die Möglichkeit, Ihr Abo jederzeit regulär zu kündigen. Liegt die Kündigung bis zum 15. des Monats beim Abo-Unternehmen vor, wird sie zum Ende des Monats wirksam. Wir hoffen jedoch, dass die herausfordernde Zeit bald überwunden ist und Sie uns gewogen bleiben.

Übrigens: Nutzen Sie ein persönliches Abonnement des SH-Tarifs (auf Ihrer Abokarte ist Ihr Name eingetragen), ist im Falle einer mit Reiseunfähigkeit verbundenen Krankheit von mindestens sieben aufeinanderfolgenden Tagen eine Erstattung möglich. Wenden Sie sich hierzu an das Verkehrsunternehmen, bei dem Sie Ihr Abo abgeschlossen haben. Bitte beachten Sie, dass Sie in diesem Fall ein Attest über eine Reiseunfähigkeit benötigen.

 

Warum wird in den Bussen die vordere Tür nicht mehr geöffnet?

Es handelt sich hierbei um eine vorsorgliche Maßnahme. Durch die Absperrung des Einstiegsbereichs und der vorderen Sitzreihe wird der notwendige Abstand erreicht, um das Fahrpersonal bestmöglich vor einer eventuellen Ansteckung zu schützen. Da das Fahrpersonal entscheidend dafür ist, den Nahverkehr so lange wie möglich aufrechtzuerhalten und potenziell im direkten Kontakt mit jedem einsteigenden Fahrgast steht, ist ein besonderer Schutz geboten.

 

Wie verhalte ich mich, wenn ich beim Busfahrer keine Fahrkarte lösen kann?

Die Fahrkartenpflicht besteht weiterhin. Für den Erwerb von Fahrkarten stehen folgende Möglichkeiten zur Verfügung:

  • Verkaufsstellen
    Bei den Verkaufsstellen erhalten Sie das gesamte Fahrkartenangebot des SH-Tarifs, auch im Vorverkauf. Aus Gründen des Infektionsschutzes mussten einige Verkaufsstellen schließen oder haben geänderte Öffnungszeiten. Den aktuellen Stand finden Sie hier (ohne Gewähr): Verkaufsstellen (PDF). Grundsätzlich gilt:

    • Zeitungskioske und Verkaufsstellen im Lebensmitteleinzelhandel sind weiterhin geöffnet. Praktisch: Dort können Sie sich für Fahrten in Kiel und Lübeck auch mit 4er-Karten bevorraten und sparen so über 10% zur Einzelkarte.

    • Die DB Reisezentren sorgen für eine stabile Grundversorgung im personenbedienten Vertrieb an ausgewählten Standorten. Im Bereich des SH-Tarifs sind die folgenden DB Reisezentren bis auf Weiteres geöffnet:
      - Kiel Hbf (Mo.-Fr.: 09:00-18:00 Uhr)
      - Hamburg-Altona (Mo.-Fr.: 09:00 bis 18:00 Uhr)
      - Hamburg Hbf (täglich 09:00 bis 18:00 Uhr)
      - Bordesholm (Video-Reisezentrum, Mo.-Fr.: 08:30-18:30 Uhr, Sa.: 08:30-13:30 Uhr)
      In Bad Segeberg ist die Servicestelle der Nordbahn am Bahnhof geöffnet.

  • Fahrkartenautomaten
    An allen Bahnhöfen erhalten Sie das gesamte Fahrkartenangebot des SH-Tarifs, ausgenommen 4er-Karten. In Kiel steht Ihnen zusätzlich der Fahrkartenautomat der KVG an der Servicezentrale „Umsteiger“ vor dem Hauptbahnhof zur Verfügung - dort erhalten Sie auch 4er-Karten.

  • Online-Ticket zum Selbstausdruck
    In unserem Webshop können Sie insbesondere Einzel- und Tageskarten zum Ausdruck buchen, für alle Strecken ab Preisstufe 4, auch im Vorverkauf. Starten Sie die Buchung direkt hier über den Routenplaner.

  • Handy-Ticket
    Mit dem DB Navigator für iOS und Android erhalten Sie insbesondere Einzel- und Tageskarten für alle Strecken im SH-Tarif direkt auf Ihr Smartphone, auch für den Busverkehr.

 

Wie kann ich andere und mich im Nahverkehr vor dem Coronavirus schützen?

Hauptübertragungsweg des Virus ist die Tröpfcheninfektion von Mensch zu Mensch. Beachten Sie daher die allgemeinen Regeln: Husten und Niesen nur in die Armbeuge. In den Fahrzeugen und Verkaufsstellen achten Sie auf den Sicherheitsabstand. Falls machbar, nehmen Sie einen späteren Bus, in dem weniger Fahgäste sind - in den Stadtverkehren werden nach Möglichkeit zusätzliche Fahrzeuge eingesetzt, um stark belastete Fahrten zu begleiten und zu entlasten. Weitere Hygienehinweise haben wir hier für Sie zusammengestellt.

 

Gibt es Fahrplaneinschränkungen im Nahverkehr?

Die Verkehrsunternehmen setzen alles daran, den Fahrbetrieb für Sie aufrechtzuerhalten, damit Pendler weiterhin zur Arbeit kommen können und Fahrten zur Versorgung möglich sind. Damit ein verlässliches Angebot bereitgestellt werden kann, sind geringfügige Einschränkungen jedoch nicht zu vermeiden:

  • Nahverkehrszüge verkehren bis auf wenige Ausnahmen nach dem Regelfahrplan.

  • Alle Busse im Überlandverkehr verkehren nach dem Regelfahrplan.

  • In einigen Stadtverkehren musste der Taktfahrplan geringfügig reduziert werden: Zahlreiche Menschen arbeiten im Homeoffice, öffentliche Einrichtungen und viele Einzelhändler sind geschlossen, auch Präsenzlehrveranstaltungen an den Hochschulen sind ausgesetzt. Die maßvolle Ausdünnung des Fahrplanangebotes schafft gleichzeitig den notwendigen Freiraum, veränderte Ausgangslagen bei Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zu berücksichtigen, z.B. um Ihnen die Kinderbetreuung zu ermöglichen. Dies hilft auch, bei eingeschränkter Verfügbarkeit von Fahrerinnen und Fahrern ein verlässliches Angebot zur Verfügung stellen zu können.

 

Aktuelle Fahrplanänderungen wegen Coronavirus

Stand: 07.04.2020

Hier haben wir Fahrplanänderungen aufgrund der Corona-Pandemie für Sie zusammengestellt. Gibt es für Ihre Linie bzw. Ihr Unternehmen keinen Eintrag, gilt der reguläre Fahrplan. Bitte informieren Sie sich zur Sicherheit vor Fahrtantritt auch bei dem Verkehrsunternehmen, mit dem Sie unterwegs sind, da Änderungen jederzeit möglich sind.

Nahverkehrszüge

RE 1  (Rostock-Schwerin-) Büchen - Hamburg

Bis vrstl. 19.04.2020 entfallen aus betrieblichen Gründen die folgenden Verstärkerzüge mo.-fr. im Berufsverkehr:

  • von Büchen nach Hamburg Hbf:
    RE 13000 Büchen ab 06:37 Uhr, Hamburg Hbf an 07:08 Uhr
    RE 13000 Büchen ab 07:37 Uhr, Hamburg Hbf an 08:08 Uhr
    RE 13000 Büchen ab 08:37 Uhr, Hamburg Hbf an 09:08 Uhr
    RE 13000 Büchen ab 16:37 Uhr, Hamburg Hbf an 17:08 Uhr
    RE 13000 Büchen ab 17:37 Uhr, Hamburg Hbf an 18:08 Uhr
    RE 13000 Büchen ab 18:37 Uhr, Hamburg Hbf an 19:08 Uhr

  • von Hamburg Hbf nach Büchen:
    RE 13001 Hamburg Hbf ab 05:57 Uhr, Büchen an 06:28 Uhr
    RE 13003 Hamburg Hbf ab 06:54 Uhr, Büchen an 07:28 Uhr
    RE 13007 Hamburg Hbf ab 07:57 Uhr, Büchen an 08:28 Uhr
    RE 13017 Hamburg Hbf ab 15:57 Uhr, Büchen an 16:28 Uhr
    RE 13019 Hamburg Hbf ab 16:57 Uhr, Büchen an 17:28 Uhr
    RE 13023 Hamburg Hbf ab 17:57 Uhr, Büchen an 18:28 Uhr

RE 7  Flensburg / Kiel - Neumünster - Hamburg

Bis vrstl. 01.06.2020 ist bei Fahrten von/ nach Kiel mit der Linie RE 7 grundsätzlich ein Umstieg in Neumünster erforderlich; die Fahrtzeiten ändern sich dadurch nicht.

Außerdem entfallen folgende Fahrten der Linie RE 7 im Nachtverkehr:

  • von Kiel Hbf nach Hamburg Hbf:
    RE 21143 Kiel Hbf ab 00:05 Uhr, Hamburg Hbf an 01:25 Uhr (entfällt jedoch nicht in den Nächten von So. auf Mo.)
    RE 21145 Kiel Hbf ab 01:05 Uhr, Hamburg Hbf an 02:23 Uhr
    RE 21147 Kiel Hbf ab 02:05 Uhr, Hamburg Hbf an 03:20 Uhr
    RE 21101 Kiel Hbf ab 03:05 Uhr, Hamburg Hbf an 04:20 Uhr

  • von Hamburg Hbf nach Kiel Hbf:
    RE 21140 Hamburg Hbf ab 00:43 Uhr, Kiel Hbf an 02:00 Uhr
    RE 21142 Hamburg Hbf ab 01:43 Uhr, Kiel Hbf an 02:58 Uhr
    RE 21144 Hamburg Hbf ab 02:43 Uhr, Kiel Hbf an 03:58 Uhr
    RE 21146 Hamburg Hbf ab 03:43 Uhr, Kiel Hbf an 04:58 Uhr

  • von Flensburg nach Neumünster:
    RE 21093 Flensburg ab 23:15 Uhr, Neumünster an 00:22 Uhr
    RE 21095 Flensburg ab 00:15 Uhr, Neumünster an 01:22 Uhr

  • von Neumünster nach Flensburg:
    RE 21088 Neumünster ab 00:40 Uhr, Flensburg an 01:48 Uhr
    RE 21090 Neumünster ab 01:42 Uhr, Flensburg an 02:50 Uhr

Hintergrundinformationen zu diesen Maßnahmen finden Sie hier.

RB 65  Niebüll - Dagebüll Mole

Bis vrstl. 19.04.2020 gilt ein Sonderfahrplan.

RB 66  Niebüll - Tønder - Esbjerg

Bis auf Weiteres gilt auf Wunsch der dänischen Partner und in Verbindung mit den Einschränkungen im Grenzverkehr ein Sonderfahrplan:

  • Von Mo.-Fr. verkehren die Züge der Linie RB66 nach dem Samstag-Fahrplan.
  • An Sa., So. und Feiertagen gilt der reguläre Fahrplan.

 

Busverkehre

Verkehrsunternehmen
Bereich
Fahrplanänderung

Aktiv Bus Flensburg

alle Linien

Bis auf Weiteres gilt ein Sonderfahrplan:

Von Mo.-Sa.:
Sonderfahrplan alle Linien

An So. und Feiertagen gilt der reguläre Fahrplan.

Autokraft

Bereich Kiel:
Linien 501/502,
Linien 900/901/902S

Bis vrstl. 17.04.2020 gilt ein Sonderfahrplan:

Von Mo.-Fr.:
Sonderfahrplan Linien 501/502
Sonderfahrplan Linien 900/901/902S

An Sa., So. und Feiertagen gilt der reguläre Fahrplan.

Autokraft

Linie 4550 (KIELIUS)

Der Betrieb ist bis auf Weiteres eingestellt.

KVG Kieler Verkehrsgesellschaft

alle Linien

Bis vrstl. 17.04.2020 gilt ein Sonderfahrplan:

Von Mo.-Fr. verkehren alle Buslinien (außer Nachtbuslinien) nach dem Samstag-Fahrplan.

Auf den Linien 501/502 und 900/901/902S gilt ein Sonderfahrplan:
Sonderfahrplan Linien 501/502
Sonderfahrplan Linien 900/901/902S

An Sa., So. und Feiertagen gilt der reguläre Fahrplan.

LVG Lübeck-Travemünder Verkehrsgesellschaft

alle Linien

Bis auf Weiteres gilt ein Sonderfahrplan:

Von Mo.-Fr. verkehren alle Buslinien nach dem Samstag-Fahrplan mit Verstärkerfahrten in den frühen Morgenstunden.

An Sa., So. und Feiertagen gilt der reguläre Fahrplan.

NVB Norddeutsche Verkehrsbetriebe

Stadtverkehr Rendsburg: Linien 17a, 19a

Der Betrieb ist bis vrstl. 19.04.2020 eingestellt.

SFK Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel

Fördefährlinie F1

Bis auf Weiteres gilt der Winterfahrplan; der  Winterbordzuschlag für Zeitkarten entfällt.

SFK Schlepp- und Fährgesellschaft Kiel

Schwentine-fährlinie F2

Bis auf Weiteres endet der Betrieb Mo.-Fr. vorzeitig mit Ankunft an der Reventloubrücke um 18:06 Uhr.

SL Stadtverkehr Lübeck

alle Linien

Bis auf Weiteres gilt ein Sonderfahrplan:

Von Mo.-Fr. verkehren alle Buslinien nach dem Samstag-Fahrplan mit Verstärkerfahrten in den frühen Morgenstunden.

An Sa., So. und Feiertagen gilt der reguläre Fahrplan.

SVG Sylter Verkehrsgesellschaft

alle Linien

Bis vrstl. 03.05.2020 gilt ein Sonderfahrplan. Mehr Infos: www.svg-busreisen.de

SWN Verkehr

alle Linien

Bis auf Weiteres gilt ein Sonderfahrplan. Mehr Infos: www.swn.net/verkehr

Bürgerbusse

Fehmarn, Hüttener Berge, Ladelund, Lensahn, Segeberg-Ost

Der Betrieb ist bis auf Weiteres eingestellt.

Alle Angaben ohne Gewähr.