Symbolbild Bhf Luebeck
zurück

Zweitliga-Nordduell: Starke Auslastung im Nahverkehr erwartet

Sonntagmittag um 13:30 Uhr treffen sich der FC St. Pauli und der FC Hansa Rostock zum Nordduell der zweiten Bundesliga in Rostock. In vielen Zügen könnte es deshalb eng werden.

Vor allem die Regionalzüge der Linie RE 1 Hamburg Hbf – Schwerin – Rostock werden von Pauli- und auch Rostock-Fans voraussichtlich verstärkt zur An- und Abreise genutzt – am Vormittag Richtung Rostock, am späten Nachmittag Richtung Hamburg.

Zusätzliche Züge können die Bahnunternehmen nach ihren Angaben aus Kapazitätsgründen nicht bereitstellen. In vielen Regionalzügen ist die Nachfrage vor allem in der Sommerzeit am Wochenende hoch. Das 9-Euro-Ticket verstärkt diesen Effekt, sodass es bereits in den vergangenen Wochen zu erheblichen Engpässen kam. Einige Züge konnten nicht mehr alle Reisenden mitnehmen.

Fahrgäste werden gebeten, sich vor ihrer Reise zu informieren, ob die Züge wie geplant fahren.